App-Tipp: mehr-tanken für Android

Als App-Tipp werfe ich heute mal mehr-tanken in den Raum. Der Name der App lässt schon erahnen worum es geht. Genau. Wo ihr am günstigsten und damit für gleiches Geld mehr tanken könnt.

Die Funktionen der App beschränken sich auch auf genau dieses eine Ziel. Mit Hilfe von GPS oder manueller Eingabe, könnt ihr euren Standort bestimmen. Dann gebt ihr noch einen Umkreis ein und das Programm sucht euch die Sprit-Preise für die umliegenden Tankstellen raus. Um die Suche zu vereinfachen könnt ihr einige Einstellungen auf euch spezialisieren. Zum Beispiel ob ihr nur die Diesel- oder Benzin-Preise angezeigt haben wollt oder wie alt die angezeigten Preise sein dürfen.

Ich nutze die App in letzter Zeit vermehrt und bin wirklich zufrieden. Ein kurzer Blick genügt um den ein oder anderen Euro zu sparen. mehr-tanken ist für Android kostenlos im Market verfügbar. Seid ihr Fans von solchen Apps oder eher weniger?

Medion Life Tab mit UMTS für 399 Euro bei Aldi

Quelle: Screenshot

Bis Weihnachten haben wir noch knapp drei Wochen. Besonders Tablets scheinen dieses Jahr ganz oben auf dem Wunschzettel zu stehen. Passend dazu erscheint das erste Tablet bei Aldi. Das Medion Life Tab wird ab dem 08. Dezember in deutschen Aldi-Filialen zu kaufen sein. Kosten wird das Gerät 399 Euro, bietet dafür aber auch einiges an Ausstattung und Zubehör.

Bem Medion Life Tab handelt es sich um ein 10 Zoll Tablet mit einer Auflösung von 1028×800 Pixel. Im Innern taktet ein Dual-Core Prozessor mit jeweils 1GHz. Der Arbeitsspeicher von 1GB RAM kann sich genauso sehen lassen, wie der interne Speicher von 32 GB, der noch durch eine microSD-Karte erweiterbar ist. Auf der Rückseite ist eine 5 Megapixel-Kamera verbaut, auf der Vorderseite eine Kamera für Videotelefonie mit 2 Megapixel.

Besonders erfreulich ist, dass es sich bei dem Medion Life Tab nicht nur um ein reines WLAN-Tablet handelt. Das Tablet verfügt über ein 3G/UMTS-Modul und kann so auch unterwegs, zum surfen im Internet, genutzt werden. Auch bei der Ausstattung lässt sich Medion nicht lumpen. Während bei den meisten Tablets lediglich ein Ladekabel und höchstens noch Kopfhörer mit im Lieferumfang enthalten sind, fährt das Medion Life Tab hier richtig auf. Mit zum Paket gehören eine Tasche, Kopfhörer, Ladekabel, HDMI-Kabel und ein Reinigungstuch.

Auch wenn Konkurrenz-Produkte, wie das ASUS Eee Pad Transformer, wahrscheinlich besser verarbeitet und zu einem ähnlichen Preis erhältlich sind, ist das Medion Life Tab bestimmt kein schlechtes Angebot. Grade das verbaute UMTS-Modul, der hochauflösende Bildschirm und Android 3.2 sorgen dafür, dass man ein ordentliches Tablet zu einem guten Preis bekommt.

Hier gibt es noch das offizielle Werbevideo zum Medion Life Tab:

„Medion Life Tab mit UMTS für 399 Euro bei Aldi“ weiterlesen

Carrier IQ sammelt Benutzerdaten von Smartphones – Eure auch?

Carrier IQ – Hier ist der Name Programm. Die Software von der Gleichnamigen Firma sorgt in den letzten Tagen für mächtig Unruhe bei Smartphone-Nutzern. Angeblich ist die Software auf mehr als 160 Millionen Smartphones installiert und in der Lage, sensible Daten des Nutzers zu speichern.

 Carrier IQ soll Netzprobleme aufdecken

Die Software wird von Netzbetreibern verwendet und ist sehr tief in die Firmeware intigriert. Sie dient eigentlich dem Zweck, Daten von Smartphones auszulesen und Netzbetreiber über mögliche Ausfälle von Netz-Masten und Netz-Probleme zu informieren. Aber die Software kann noch viel mehr. Wie der Entwickler Travor Eckhart entdeckte, sammelt das Programm auch sehr sensible Nutzer-Daten. Dazu zählen unter anderem SMS und auf dem Smartphone eingegebene Texte, wie Webseiten oder Passwörter.

Nicht nur Android-Smartphones sind betroffen

Anfänglich ging man davon aus, dass nur Android-Smartphones mit der Software „infiziert“ sind. Mittlerweile steht fest, dass Carrier IQ auch auf anderen Betriebssystemen eingesetzt wird. iOS, Symbian, Windows Phone und Blackberry blieben ebenso wenig verschont wie Android. Bei iOS sollen die gesammelten Daten aber bei weitem nicht den Umfang haben, wie bei Android-Geräten. Ob die Software auch auf Geräten in Deutschland zum Einsatz kommt, ist bisher noch nicht 100%ig geklärt. Bestätigte Fälle gibt es bislang nur aus den USA.

Android App prüft ob das Smartphone betroffen ist

Wenn ein Betriebssystem so weit verbreitet ist wie Android, hat das auch den Vorteil, dass die Community entsprechend groß ist. Seit dem bekannt werden der Probleme mit Carrier IQ, wird mit Hochdruck an einer App gebastelt, welche die Software identifizieren und löschen soll. Im Android Market steht schon eine Version zum Download bereit, mit dessen Hilfe geprüft werden kann, ob das Smartphone befallen ist. Leider gibt es bisher noch keine Möglichkeit, die Software von einem Gerät zu eliminieren ohne das Gerät zu rooten und das ganze Betriebssystem neu aufzuspielen.

Habt ihr den Test gemacht ob euer Smartphone von Carrier IQ betroffen ist?

TechMedia-5: Eure beliebtesten Artikel (26.11. – 03.12.2011)

Pünktlich zum Wochenende gibt es wieder die von euch meistgelesenen Beiträge auf TechMediaLife. Diese Themen haben euch diese Woche am meisten interessiert:

5. Weihnachtsmärkte Deutschland für Android und iOS: Die perfekte App für alle Weihnachtsmarkt-Besucher und vor allem Sucher. Ich habe die App in dieser Woche selber mehrmals genutzt und kann sie wirklich jedem empfehlen, der sich langsam auf Weihnachten einstimmen oder zum Feierabend nen Glühwein trinken gehen möchte.

4. Und sonst noch…?! #2/2011: Die Rubrik „Und sonst noch…?!“ ist relativ neu auf TechMediaLife, erscheint nun regelmäßig und beschäftigt sich mit Themen, die leider zu kurz gekommen sind, aber trotzdem erwähnt werden sollten. „Und sonst noch…?!“ stand diese Woche unter der Überschrift: Google navigiert jetzt auch in Gebäuden und das Galaxy Nexus bekommt was auf die Lautsprecher, wenn es denn dann mal erscheint…Huch, da ist es!

3. Motorola Droid Razr: Das dünnste Smartphone der Welt: Über den Beitrag zum Motorola Razr muss ich nicht mehr viele Worte verlieren. Er findet sich eigentlich jede Woche wieder unter den fünf am meisten gelesenen Beiträgen. Neben dem Galaxy Nexus und dem Galaxy S2 ist das Motorola Droid Razr zur Zeit wohl eines der besten Android-Geräte.

„TechMedia-5: Eure beliebtesten Artikel (26.11. – 03.12.2011)“ weiterlesen

YouTube erstrahlt in neuem Licht

Wer heute die Startseite von YouTube aufruft, wird sich wahrscheinlich erstmal wundern. Die Startseite wurde komplett überarbeitet. Nachdem es bereits Wege gab schon früher an das neue Design zu kommen, steht dieses seit vergangener Nacht allen Nutzern zur Verfügung.

Auf der Startseite werden euch in der Mitte die neuen Videos eurer Abos angezeigt. Dazu zählen neben den YouTube-Abos auch geteilte Videos eurer Kontakte bei Google+ und oder Facebook. Für letzte müssen eure Konten mit dem jeweiligen Sozialen Netzwerk verbunden sein. Dies könnt ihr auf der linken Seiten machen, wo ihr auch die Möglichkeit habt, Kanäle hinzuzufügen und diese zu verwalten. Ab sofort besitzt jeder angemeldete User seinen eigenen Kanal. Egal ob ihr selber Videos hochladet oder euch nur welche anseht. Empfehlungen von einzelnen Videos findet ihr ab heute auf der rechten Seite.

Passend zu Google+ ist das ganze Aussehen also mehr auf Social Media gepimpt und die Verknüpfung mit anderen Nutzern steht im Vordergrund. Mir gefällt das neue Design ganz gut, allerdings bin ich auch nicht der Hardcore-YouTube-User. Wie findet ihr das neue Design?

Browser-Vergleich: Firefox in Deutschland Top, weltweit aber von Google Chrome überholt

Bei GlobalStats gibt es regelmäßig Statistiken zur aktuellen Browser-Nutzung. Demnach hat Google’s Internetbrowser Chrome zum ersten mal den Firefox-Browser überholt und erkämpft sich mit minimalem Vorsprung Platz 2 unter den Top 5 Browser. Damit kann Google seine Siegesserie neben dem Suchmaschinen- und Smartphone-Markt auch auf dem Browser-Markt fortsetzen.

An der Spitze steht weltweit weiterhin der Internet Explorer von Microsoft. Die riesigen Anteile kommen nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass der Internet Explorer bei jedem PC, der mit Windows läuft, bereits vorinstalliert ist.

„Browser-Vergleich: Firefox in Deutschland Top, weltweit aber von Google Chrome überholt“ weiterlesen

Test: Kodak Hero 9.1

Der Kodak Hero 9.1 war jetzt einen guten Monat bei mir zu Gast und man kann sagen, wir sind recht gute Freunde geworden. In dem Monat hatte ich ausreichend Zeit, den Drucker auf Herz und Nieren zu prüfen. Vorgestellt hatte ich den Kodak Hero 9.1 schon einmal bei seiner Ankunft. Für mich waren beim testen besonders folgende Funktionen interessant: drucken per WLAN, per E-Mail und drucken von Fotos aus der Kodak-App.

Aufbau und Installation und Lieferumfang

Ohne den Drucker überhaupt eingeschaltet zu haben, macht das Gerät direkt einen sehr guten Eindruck. Schönes Design, wertige Verarbeitung, massives Gehäuse. Was beim Aufbau positiv zu vermerken ist: Teile die einsetzt werden (z.B. die Farbpatrone) sind sehr gut gekennzeichnet und beim einsetzen ist ein deutliches klacken zu hören. So kann man sicher sein, dass das Teil auch richtig in der Halterung sitzt. Mit Hilfe der Kurzanleitung und dank des Touchbildschirmes, auf den wir später noch zu sprechen kommen, stellen Aufbau und Installation keinerlei Probleme dar. Auch die passende Software ist mit beiliegender CD oder aus dem Internet kinderleicht installiert.

„Test: Kodak Hero 9.1“ weiterlesen

Und sonst noch…?! #2/2011

Google navigiert jetzt auch in Gebäuden und das Galaxy Nexus bekommt was auf die Lautsprecher, wenn es denn dann mal erscheint…Huch, da ist es!

Seit gestern ist Google Maps in der Version 6.0 verfügbar. Das tolle daran? Ab sofort navigiert Google uns nicht nur durch Städte sonder auch durch Gebäude. Einige größere Gebäude, wie z.B. Flughäfen und Kaufhäuser sind direkt vom Start an dabei. Google ruft aber auch Nutzer dazu auf, bei der Erweiterung der Indoor-Navigation zu helfen. Wer dazu beitragen möchte erfährt hier alles weitere.

Ein neues Flaggschiff mit Lautsprecher-Bug? Das geht natürlich nicht. Genau deswegen arbeiten Samsung und Google mit Hochdruck an einer Lösung für das Lautsprecher-Problem des Samsung Galaxy Nexus. Dabei mussten sie sich wieder einmal den fleißigen Entwicklern geschlagen geben, die bereits vor einigen Tagen einen offiziellen Bugfix ins Netz gestellt hatten. Wer auf den offiziellen Fix wartet, muss sich aber auch nicht mehr lang gedulden. Dieser soll laut Google bereits nächste Woche erscheinen. Wirklich große Wellen hat das Problem sowieso nur im Internet geschlagen. Bisher gibt es das Galaxy Nexus nämlich ausschließlich in einigen Stores in den USA und England zu kaufen. Die deutschen Online-Händler haben die nächste Woche als möglichen Liefertermin angegeben.

…und dann ist es plötzlich da! Während ich schreibe, lese ich nebenbei auf mobiflip, dass das Galaxy Nexus ab sofort bei Media Markt in begrenzten Stückzahlen eingetroffen ist. Für alle die nicht warten können…ab in den nächsten Media Markt eures Vertrauens. Ich warten wohl noch ein paar Wochen, brauche sowieso einen neuen Vertrag, dann muss ich keine 629 Euro für mein Wusch-Smartphone auf den Tisch legen. 😉

Facebook: Abonnements deaktivieren

Die Abonnenten-Funktion auf Facebook ist jetzt ein paar Wochen alt. Lang genug also, um sich zu überlegen, ob man diese nutzen möchte oder nicht. Wer sich für letzteres entscheidet findet hier eine Anleitung, wie die Abonnenten-Funktion deaktiviert.

Das Deaktivieren der Abonnements hat zur Folge, dass Leute, die euch „abonniert“ haben, eure öffentlichen Status-Updates nicht mehr automatisch auf ihren Newsstream bekommen. Die Deaktivierung ist schnell und einfach vorgenommen. Wählt auf eurem Profil den Punkt „Abonnenten“. Rechts oben findet ihr den Button „Einstellungen bearbeiten“. Hier könnt ihr einstellen, ob andere Nutzer eure Beiträge „abonnieren“ und kommentieren dürfen. Wollt ihr das nicht, geht auf Abonnenten und wechselt auf „aus“.

Natürlich habt ihr die Möglichkeit, Abonnenten jederzeit wieder zuzulassen. Wichtig: Öffentlich Geteilte Beiträge sind auch weiterhin für Nutzer außerhalb eures Freundeskreises sichtbar. Also achtet bei Statusmeldungen drauf, dass oben recht „Freunde“ und nicht „Öffentlich“ ausgewählt ist.

 

Weihnachtsmärkte Deutschland für Android und iOS

Beim stöbern im Android Market bin ich auf eine App gestoßen, die perfekt zur Vorweihnachtszeit passt und die ich euch daher nicht vorenthalten möchte. Bei der App Weihnachtsmärkte Deutschland geht es, wie der Name schon sagt, um Weihnachtsmärkte. Man kann per GPS oder manueller Eingabe seinen Standort angeben und die App zeigt einem die Weihnachtsmärkte in der Nähe an.

Was mir gut gefällt ist, dass auch kleine Weihnachtsmärkte angezeigt werden, die nur einen Tag oder ein Wochenende dauern. Wählt man einen Weihnachtsmarkt aus, bekommt man Informationen zu den Öffnungszeiten, einen Routenplaner, Bewertungen und weitere Infos angezeigt.

Wer also gerne mal einen Glühwein trinken geht, sollte sich die App runterladen. Diese ist sowohl im Android Market als auch bei iTunes kostenlos verfügbar.

Akkulaufzeit des Smartphones verbessern

Smartphones sind toll. Lästig hingegen sind die extrem kurzen Akkulaufzeiten. Immer größer werdende Bildschirme und ständige Kommunikation mit dem Internet sorgen dafür, dass Smartphones spätestens nach zwei Tagen ans Netzteil müssen. Beansprucht man sein Mobiltelefon so extrem wie ich, bleibt sogar der tägliche Ladevorgang nicht aus.

Ein paar einfache Ticks können aber helfen, die Akkulaufzeit eures Smartphones zu verlängern:

Display-Helligkeit reduzieren

Ein großes Display ist meistens für den größten Akku-verbrauch verantwortlich. Daher macht es Sinn, die Helligkeit zu reduzieren, um Akku zu sparen. Bei den meisten Smartphones wird die Helligkeit automatisch geregelt, oft aber nicht besonders gut. Wer mit der Helligkeit seines Smartphones nicht zufrieden ist, kann in den Einstellungen auswählen, dass diese manuell geändert wird.

WiFi und GPS ausschalten

Der meiner Meinung nach unnötigste Energiefresser. Wenn man WiFi oder GPS nicht braucht, einfach ausschalten. Für Android gibt es schöne Widgets, die man sich auf den Homescreen legen kann. Mit einem Druck lassen sich so WiFi, GPS und andere Energiefresser so schnell und problemlos ausstellen, wenn man sie nicht benötigt.

„Akkulaufzeit des Smartphones verbessern“ weiterlesen

Acer Iconia Tab A200: Werbeclip aufgetaucht

Der Tablet-Markt kommt langsam in Fahrt. Die Frequenz mit der Hersteller neue Modelle ins Rennen schicken wird immer höher und nächstes Jahr dürfen wir dann wahrscheinlich auch mit einem raschen Preisfall rechnen. Passend dazu ist heute ein Werbeclip des bisher unveröffentlichten Acer Iconia Tab A200 aufgetaucht.

Bisher gab es nur Gerüchte um das Tablet von Acer. Dieses soll über einen 10″ Display und einem Tegra 2 Dual-Core Prozessor verfügen. Eigentlich hören sich die Daten verglichen mit anderen Geräten, wie dem ASUS Transformer Prime, eher langweilig an. Das Tablet kann dafür an anderer Stelle punkten. Im Gespräch ist nämlich ein Preis von 299 €. Für ein 10 Zoll Tablet, mit Honeycomb ist das wirklich ordentlich.

Schön wäre natürlich, wenn das Tablet noch rechtzeitig vor Weihnachten auf den Markt kommen würde.

Das Video gibt es nach dem Break.

„Acer Iconia Tab A200: Werbeclip aufgetaucht“ weiterlesen

Amazon Cyber Monday 2011: viele Schnäppchen ab Montag 9 Uhr //Update //Update 2

In Deutschland startet morgen zum zweiten mal der Cyber Monday von Amazon. Heißt im Klartext: viele Blitzangebote und Schnäppchen, die aber leider nur in sehr begrenzten Stückzahlen vorhanden sind. Das Ganze beginnt am Montag, den 28.11.2011 um 9 Uhr und endet am Mittwoch, den 30.11.2011 um 23 Uhr. An den drei Tagen wird es täglich zwischen 9 Uhr und 23 Uhr teilweise bis zu 50 Prozent reduzierte Produkte zu ergattern geben.

Letztes Jahr waren nach dem ersten Cyber Monday in Deutschland viele Nutzer enttäuscht. Angebote waren teilweise schon Sekunden, nachdem sie online gestellt wurden, wieder komplett vergriffen. Nachdem sich auch Verbraucherschützer eingeschaltet hatten, wurde die Aktion von Amazon dieses Jahr auf drei Tage ausgeweitet. Wer heiß auf ein Schnäppchen ist sollte sich die Angebotsseite schon mal als Lesezeichen hinzufügen. Wie bei den Blitzangeboten von Amazon üblich, sind die angebotenen Produkte bisher noch nicht bekannt.

Allen die mitmachen wünsche ich schon mal viel Erfolg. Das ein oder andere Schnäppchen wird mich Sicherheit dabei sein.

// Update: Die Angebote für den heutigen Tag (Montag) sind jetzt auf der Angebotsseite online. Mit dabei ist auch das Motorola Xoom in der WiFi-Variante ab 20:45 Uhr.

// Update 2: Heute ist der letzte Tag der Cyber-Monday-Aktion von Amazon. Wirklich überragende Produkte gibt es nicht, meistens sind es wohl die Restposten der letzten 2 Tage. Besonders hervorzuheben ist auf jeden Fall das Lenovo A1 Pad für wahrscheinlich wieder 159,00 Euro. Wirklich ein super Preis, wenn ihr mich fragt.

09:15 Uhr: Transcend 32 GB microSDHC Speicherkarte, alter Preis: 32,42 Euro

16:00 Uhr: Lenovo A1 7″ Tablet, alter Preis: 199,00 Euro (war gestern auch schon für 159,00 Euro mit dabei)

17:30 Uhr: Odys Space 7 “ Tablet, alter Preis: 206,99 Euro (war gestern schon für 149,00 Euro erhältlich)