Browser-Vergleich: Firefox in Deutschland Top, weltweit aber von Google Chrome überholt

Bei GlobalStats gibt es regelmäßig Statistiken zur aktuellen Browser-Nutzung. Demnach hat Google’s Internetbrowser Chrome zum ersten mal den Firefox-Browser überholt und erkämpft sich mit minimalem Vorsprung Platz 2 unter den Top 5 Browser. Damit kann Google seine Siegesserie neben dem Suchmaschinen- und Smartphone-Markt auch auf dem Browser-Markt fortsetzen.

An der Spitze steht weltweit weiterhin der Internet Explorer von Microsoft. Die riesigen Anteile kommen nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass der Internet Explorer bei jedem PC, der mit Windows läuft, bereits vorinstalliert ist.

Anders sieht die Verteilung in Deutschland aus. Hier ist seit Jahren der Firefox-Browser unangefochtener Marktführer. Mit einigem Abstand folgt der Internet Explorer und erst dann kommt weit abgeschlagen Google Chrome.

Zusammenfassend ist in beiden Statistiken ist ein klarer Trend zu erkennen: Google Chrome kann auf Kosten des Firefox und IE immer mehr Anteile für sich behaupten. Opera und Safari bilden sowohl in Deutschland, wie auch weltweit die Randgruppe.

Welchen Browser nutzt ihr zum surfen?

Autor: Ulrich Esch

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.