IFA 2011 – Ein erstes Resumé

Auch wenn die diesjährige IFA noch nicht ganz vorbei ist, kann man bereits ein erstes Resumé aus den ersten Tage ziehen. Die großen Tablet- und Smartphonehersteller haben ihre Produkte bereits vorgestellt und es war für jeden Geschmack etwas dabei. Mit dem Patentstreit und dem damit verbunden Abbau des Galaxy Tab 7.7 hatte die IFA sogar einen kleinen Skandal. 🙂

Zu den absoluten Highlights zählte dieses Jahr eindeutig die 2. Generation von Tablets. So gut wie alle namenhaften Tablethersteller wie Samsung, Sony, Archos, etc. stellten ihre neuen Geräte vor, ein absoluter iPad-Killer war allerdings nicht dabei. Somit bleibt Apple mit dem iPad, auch wenn der Nachfolger wohl erst im Frühjahr 2012 erscheint, der Klassenprimus. Auch deswegen hieß wohl die diesjährige Parole der Tablet-Produzenten: Preise runter, Verkäufe hoch! Hersteller wie Medion, Archos oder Lenovo zeigten Geräte mit ordentlicher Ausstattung zu einem ordentlichen Preis. Archos‘ neues 10″ Tablet G9 101 soll z.B. für 299 Euro zu haben sein.

Ein Produkt, dass ich persönlich sehr gerne gesehen hätte ist das Samsung Galaxy Tab 7.7. Leider wird es dieses Tablet in Deutschland aufgrund des Patentstreites nicht zu kaufen sein.

Ein Unternehmen war allerdings in aller Munde, obwohl diese überhaupt keine Tablets produziert. So gut wie alle neu vorgestellten Tablets setzen auf das selbe Betriebssystem. Android von Google war in Berlin allgegenwärtig. Mit der neuen Android-Version Honeycomb hat Google sein Smartphone-Betriebssystem nun auch für Tablets angepasst. Wenn schon nicht die einzelnen Produkte, dann kann man zumindest Honeycomb als große Konkurrenz zu Apple’s Betriebssystem iOS sehen.

Was haltet ihr von den neu vorgestellten Tablets? Ist etwas für euch dabei?

Patentstreit – Samsung zieht gegen Apple erneut den Kürzeren

Der Patentstreit zwischen Apple und Samsung geht in die nächste Runde. Den vorläufigen Höhepunkt gab es gestern auf der IFA in Berlin zu bestaunen.

Samsung ließ am Samstag innerhalb von Minuten alle Hinweise auf sein neues Samsung Galaxy Tab 7.7 verschwinden. Noch am Freitag konnte man das Tablet am Stand von Samsung ansehen und testen. Einen Tag später ist nichts mehr vom Galaxy Tab 7.7 zu sehen. An der Stelle an der vorgestern noch die Tablets zu bewundern waren liegen seit gestern Smartphones aus dem Hause Samsung. Nicht nur das Produkt selbst wurde entfernt, auch jegliche Werbung. Nicht einmal auf der Homepage von Samsung ist das Tablet noch zu sehen.

Nachdem es bereits einige Spekulationen darüber gab ob hinter der „Nacht und Nebelaktion“ erneut Apple steckt, wurde dies mittlerweile bestätigt. Samsung hat in einem offiziellen Statement mitgeteilt, das man damit eine Entscheidung des Düsseldorfer Landgerichtes vom 2. September akzeptierte, laut der Samsung sein Galaxy Tab in Deutschland weder verkaufen noch Werbung dafür machen dürfe. Genauere Angaben wurden leider noch nicht bekannt. Schon am Freitag waren die Geräte mit einem Aufkleber versehen, auf dem zu lesen war, dass dieses Tablet in Deutschland nicht verkauft werden wird.

Was haltet ihr von dem Patentstreit? Wer ist eurer Meinung nach im Recht?

Apptest: runtastic für iPhone & Android

So, ich glaube ich mache den Apptest zu einem täglichen Post bei TechMediaLife. 🙂

Heute ist mal kein Spiel sondern eine nützliche App für die Sportler unter euch an der Reihe. Mit der App runtastic könnt ihr Läufe und andere Sportaktivitäten aufzeichnen. Sinnvoll für die Nutzung ist ein GPS-Empfänger, wobei mittlerweile so gut wie jedes Smartphone mit einem solchen ausgestattet ist. Mit der App könnt ihr eure Distanz, die Zeit, Geschwindigkeit und vieles anderes tracken. Neben der App lohnt sich auch eine Registrierung auf der dazugehörigen Internetseite runtastic.de. Dort werden eure Aktivitäten in Statistiken umgewandelt, mit denen ihr einen sehr guten Überblick über absolvierte Aktivitäten, Leistungssteigerung etc. habt. Außerdem besteht die Möglichkeit eure Aktivitäten mit Freunden bei Facebook und Twitter zu teilen.

Die App steht sowohl bei iTunes als auch im Android-Market in einer Free, wie auch in einer Paid-Version, mit weiteren Extras, zum Download bereit.

Amazon Tablet Kindle kommt in den USA ab November für 250 Dollar

Schon seit einigen Monaten gibt es Gerüchte über 2 mögliche Android-Tablets von Amazon. Dabei war immer wieder von einem 7″ und einem 10″ Tablet die Rede. Die amerikanische Seite Techcrunch hat nun das 7″ Tablet in die Finger bekommen. Das Tablet soll demnach unter dem Namen Amazon Kindle im November auf dem amerikanischen Markt erscheinen und für 250 Dollar zu kaufen sein.

Quelle: http://techcrunch.com/2011/09/02/amazon-kindle-tablet-photo/
Quelle: http://techcrunch.com/2011/09/02/amazon-kindle-tablet-photo/

Das Amazon Kindel verfügt wie oben bereits erwähnt über einen 7″ Display, welches sich kapazitiv bedienen lässt. Das Kindle-Tablet läuft zwar mit einer 2.2 Version von Android, allerdings ist weder ein Android-Market noch andere Android-Apps zu sehen. Amazon hat das komplette UI umgekrempelt, sodass nichts mehr erkennen lässt, dass das Tablet mit Android betrieben wird. Das Gerät verfügt über keine Kamera und besitzt einen internen Speicher von 6 GB.

Den technischen Daten nach zu urteilen, wird Amazon mit diesem Gerät, dem iPad oder anderen Tablets wohl keine Konkurrenz machen. Es scheint eher, als würde Amazon an einer neuen Version des Kindles arbeiten.

Die bisherigen Details des Amazon Kindle reichen bei weitem nicht an die zahlreichen Spekulationen, die im Vorfeld kursierten, ran. Natürlich bleiben weitere Berichte und Tests abzuwarten, allerdings wurden meine Erwartungen an das Tablet bisher eher enttäuscht. Der einzige wirklich positiv hervorzuhebende Punkt ist wohl der Preis in Höhe von 250 Dollar.

Was haltet ihr von Amazons‘ neuem Tablet?

TechMediaLife jetzt mit mobiler Version für Smartphones und Handys

Kurze Information für alle Handy und Smartphonenutzer:

TechMediaLife ist jetzt auch in einer mobilen Version verfügbar, die speziell für die Nutzung mit dem Handy oder Smartphone zugeschnitten ist. Einfach www.techmedialife.de in eurem mobilen Browser eingeben und der Spaß kann beginnen! 😉 Sollte euch die normale Ansicht angezeigt werden, einfach bis zum Fuß der Seite scrollen, dort könnt ihr zur mobilen Ansicht wechseln.

Wie gefällt euch das mobile Design? Vorschläge, Idee, Kritik sind gerne gesehen!

Spieletipp: Bike Mania Free für Android

Zu später Stunde hab ich noch schnell einen Spieletipp für alle Androidnutzer. Beim stöbern mit Appbrain bin ich auf Bike Mania gestoßen.

Bei Bike Mania hat man die Aufgabe mit seinem Motorrad verschiedene Hindernisse zu überwinden. Die Level sind ähnlich wie bei Angry Birds aufgebaut. Heißt man hat viele kleine Level mit steigendem Schwierigkeitsgrad.

Das Spiel ist meiner Meinung nach gut umgesetzt und auf jeden Fall eine Abwechslung für zwischendurch. Bike Mania ist sowohl in einer Free als auch in einer Paid-Version im Android-Market erhältlich.

Bike Mania Free im Android Market

Was spielt ihr um euch die langeweile zu vertreiben?

Wird Google+ zum Twitter-Killer?

Google+ nimmt mehr und mehr Schwung auf. Facebook gibt durch Aktionen wie unterschlagende Goolge+ Einladungen oder der Tatsache, dass man auf Facebook keine Werbung für Google+ Profile schalten darf indirekt zu, dass eine gesunde Angst vor Goolge+ vorhanden zu sein scheint. Aber wie sieht es mit Twitter aus? Birgt das neue soziale Netzwerk auch Risiken für das „Zwitscherimperium“?

 

 

„Wird Google+ zum Twitter-Killer?“ weiterlesen

Vodafone stellt eigene Tablets mit Honeycumb vor

Vodafone hat die IFA, die heute in Berlin gestartet ist, genutzt um die hauseigenen Android-Tablets SmartTab 7 und SmartTab 10 vorzustellen.

Die Namen sind in diesem Fall auch die Größen der Displays, dementsprechend besitzt das SmartTab 10 einen 10″ und das SmartTab 7 einen 7″ Display. Die technische Ausstattung der beiden Geräte ist bis auf die Bildschirmgröße identisch. Beide haben eine Auflösung von 1280×800 Pixel und kommen mit der neusten Android-Version Honeycumb 3.2 auf den Markt. Weiterhin sind die Tablets mit 1,2 GHz DualCore-Prozessoren und 1GB RAM ausgestattet.

Erscheinen sollen die neuen Tablets im November. Preise stehen noch nicht fest, sollen aber rechtzeitig bekanntgegeben werden.

Preiswerte Tablets braucht das Land – und die bekommt es auch!

Bis zum Ausverkauf des Touchpad von HP waren Tablets, das iPad ausgenommen, ziemliche Ladenhüter. Wie am Beispiel von HP gut zu sehen war, liegt das meistens nicht im mangelnden Interesse der Kunden, sondern vielmehr spielt der Preis die entscheidende Rolle.

Viele potentielle Käufer (da schließe ich mich ein), sind nicht bereit ca. 600 Euro für Geräte zu zahlen, die es mit dem iPad aufnehmen möchten, es aber leider bei weitem noch nicht schaffen. Das es auch anders geht zeigen die Hersteller Medion, Lenovo und Archos mit ihren neuen Tablets auf der IFA in Berlin.

Medion

Der Elektrogerätehersteller und Lieferant von Aldi versucht seinen ersten Vorstoß auf den Tabletmarkt. Das erste Medion-Tablet hört auf den Namen Lifetab, verfügt über einen 10,1″ Display und einem Terga 2 Duelcore-Prozessor. Das Gerät soll im vierten Quartal, also pünktlich zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen und zu einem vergleichbar günstigen Preis erhältlich sein.

Lenovo

Nach dem IdeaPad K1 mit 10,1″ Zoll wurde jetzt von Lenovo das IdeaPad A1 mit einem 7″ Zoll Display und einer Auflösung von 1024×600 Pixel vorgestellt. Der 1GHz RM Cortex A8 Prozessor betreibt das Betriebssystem Android in der Version 2.3. Auch wenn die Ausstattung nicht dem heutigen Standard entspricht, kann sich der Preis durchaus sehen lassen. In den USA soll das Gerät für 199 Dollar verkauft werden. (via mobiflip)

Archos

Zu guter letzt haben wir noch Archos mit seiner neuen G9 Tablet-Serie. Für Archos ist es bereits die zweite Generation von Tablets, die erste war hierzulande schon für einen ordentlichen Preis zu bekommen. Mit dem 101 G9 (10,1″) und dem kleinen Bruder 80 G9 (8″) bringt Archos zwei Geräte in der unteren Preisklasse auf den Markt. Dies lässt natürlich den Schluss zu, dass an der Ausstattung gespart wurde. Dem ist allerdings nicht so. Das 101 G9 wird mit einem 1,5GHz DualCore Prozessor von Texas Instruments angetrieben, der für reichlich Leistung sorgen sollte. Die kleinere Variante 80 G9 steht dem großen Bruder in nichts nach und wird genau wie dieser mit 1,5 GHz DualCore angetieben. Außerdem laufen beide Geräte unter der neusten Androidversion Honeycumb 3.2. Die Geräte sollen ab Herbst, je nach Ausstattung, zu Preisen ab 299 Euro erhältlich sein. (via tabletblog)

Wie man sieht ist es scheinbar durchaus möglich preiswerte, aber trotzdem gute Tablets für den Massenmarkt zu produzieren. Als Einsteiger-Modelle werden die genannten Tablets auf jeden Fall zu empfehlen sein. Wer jedoch ein Tablet sucht, das dem iPad Konkurrenz machen kann muss entweder tiefer in die Tasche greifen oder sich noch gedulden.

Was würde euch mehr interessieren? Ein Gerät für den Massenmarkt oder ein iPad-Konkurrent?

Neue Windows-Smarthones von HTC – Radar & Titan

HTC hat heute auf seiner Pressekonferenz in Rahmen der IFA in Berlin zwei neue Smartphones vorgestellt, die mit dem neuen Betriebssystem Windows Phone Mango laufen. Das HTC Titan, sowie das HTC Radar.

HTC Radar

Das HTC Radar läuft unter der neusten Version des Betriebssystems Windows Phone Mango und bietet neben einem 1GHz-Prozessor einen 3,8″ Display mit einer Auflösung von 480×800 Pixel. Auf der Rückseite ist eine 5-Megapixelkamera eingebaut die Videos mit 720p aufnimmt. Der Preis für das im Oktober erscheinende Smartphone soll bei 399 Euro liegen.

 

HTC Titan

Im Gegensatz zum HTC Radar kommt das HTC Titan mit einem riesigen 4,7″ Bildschirm mit der gleichen Auflösung wie das HTC Radar, 480×800 Pixel. Das HTC Titan hat einen starken 1,5 GHz-Prozessor an Bord und besitzt eine 8-Megapixelkamera, die Videos in HD-Qualität aufnehmen kann.  Das HTC Titan soll wie sein kleiner Bruder im Oktober erscheinen und zu einem Preis von 599 Euro verfügbar sein.

Wie findet ihr die neuen Modelle?

Samsung stellt Smartphone Galaxy Note mit 5,3″ Display vor

Heute wurde Samsungs neues Smartphone, dass Galaxy Note offiziell vorgestellt. Das besondere an dem Smartphone, ein riesiges Display.

Eckdaten: Abgesehen von dem riesigen Bildschirm, der 5,3 Zoll misst und eine Auflösung von 1200 x 800 Pixel besitzt, sorgt ein 1,4 GHz Dual-Core-Prozessor für reichlich Leistung. Das Gesamtpaket wird durch Android 2.3.5 und eine 8-Megapixelkamera abgerundet.

Zum Vergleich: Die meisten Smarthones sind mit Displays zwischen 3,5 – 4,3 Zoll ausgestattet. Mit 5,3 Zoll kratzt das Galaxy Note schon fast an der Grenze zum Tablet. Mit dieser Größe wird das Smartphone wahrscheinlich eher uninteressant für Privatnutzer, die ihr Smartphone in der Hosentasche mit sich rumtragen wollen. Allerdings könnte es aufgrund seiner Größe eine Marktlücke erschließen, die vor allem für den Businessbereich interessant ist. (via mobiflip.de)

Google+ VS Facebook – Warum sollte ich wechseln? (Kommentar)

Ein Kommilitone hat mich vor ein paar Tagen gefragt warum er zu Google+ wechseln sollte. Schließlich biete das neue soziale Netzwerk doch auch nicht mehr als Facebook. Auf den ersten Blick könnte man sagen: „Stimmt!“. Jedoch lohnt sich hier ein Blick über den Tellerrand:

Rein optisch ist es schwer Unterschiede zwischen Facebook und Google+ auszumachen. Beide besitzen einen News-Feed, in dem Beiträge von Freunden, Bekannten oder anderen Personen erscheinen. Beide verfügen über einen Chat zum direkten Austausch und Spiele um sich die Zeit zu vertreiben. Mit in die Runde gesellt sich noch ein Dritter. Das „Zwitscher“-Imperium Twitter ist auch ein Netzwerk indem über einen Newsfeed Informationen verschiedener Art ausgetauscht werden.

„Google+ VS Facebook – Warum sollte ich wechseln? (Kommentar)“ weiterlesen

Neuer Look, gleicher Blog!

Erst einmal ein herzliches „Hallo!“ an alle Besucher. Ab heute erscheint TechMediaLife in neuem Glanz.

Nachdem die ersten Gehversuche auf Blogger (techmedialife.blogspot.com) ganz erfolgreich waren, wurde es jetzt Zeit ein bisschen zu „expandieren“.

Worum es genau auf Techmedia geht ist leicht zu erklären. Ich studiere Technikjournalismus/PR an der Hochschule Bonn Rhein-Sieg und habe die Themen Social Media, Smartphones und Internet im allgemeinen für mich entdeckt. Gemeinsam mit meinem Interesse für Wirtschaft und PR ist es zu der Idee für TechmediaLife gekommen. Deswegen werdet ihr in meinem Blog nicht nur technische Themen finden, auch wirtschaftliche und mediale Hintergründe werden nicht außen vor gelassen.

Ich hoffe euch gefällt das neue Design und die neuen Möglichkeiten. Ich würde mich freuen wenn ihr TechMediaLife regelmäßig besucht, diskutiert oder mich auch mit Informationen und Tipps versorgt! 😉

Was haltet ihr von dem neuen Design?