Twitter: Personalisierte Werbung deaktivieren

Anfang Juli hat Twitter angekündigt, in Zukunft auch personalisierte Werbung schalten zu wollen. Vorerst soll die Methode nur in den USA getestet werden, aber mit ziemlicher Sicherheit wird sie über kurz oder lang auch hierzulande eintreffen. Um personalisierte Werbeanzeigen schalten zu können, trackt das Zwitschernetzwerk die Daten der Nutzer, sobald dieser den Dienst nutzt. Wer das nicht möchte, kann die Do Not Track-Funktion (DNT) von Twitter nutzen, um das Netzwerk zumindest im Browser ohne ständigen Begleiter nutzen zu können.

Auch die Einblendung von gesponserten Inhalten kann direkt im Profil ausgeschaltet werden unter dem Punkt „Gesponserte Inhalte“ ausgeschaltet werden. Werbeanzeigen werden danach natürlich weiter geschaltet, nur eben nicht personalisiert.

gesponserter-inhalt

via mobiFlip

US-Präsident Barack Obama: erster Dank über Twitter

Die US-Wahlen sind vorüber und Barack Obama wurde für weitere vier Jahre zum Präsidenten der vereinigten Staaten gewählt. Noch vor seiner offiziellen Siegesrede twitterte der alte und neue Präsident:

„Four more years.“

und bewies auch damit, welchen Stellenwert die Social Media-Kanäle bei der US-Wahl gehabt haben. Nicht nur die Wahl, sondern auch der Tweet wird in die Geschichte eingehen.

Noch nie gab es so viele Retweets für eine Nachricht. Über 300.000 Mal teilten die Mitglieder des Zwitscher-Netzwerkes den Tweet bereits – Tendenz stark steigend. Insgesamt gab es am Wahltag über 20 Millionen Tweets zu der Wiederwahl von Obama.

– Quelle: Barack Obama (Twitter) via The Verge

Twitter: neue Profile und Updates für die Apps

Twitter baut um. Neben neuen Profilen stellt das Micro-Blogging-Social-Network neue Versionen seiner Apps für Android, iPhone und iPad bereit.

Wie es scheint ist Twitter wieder mal ordentlich am umbauen. Bisher sind die Profile der Nutzer beim Kurznachrichten-Dienst eher im Hintergrund gehalten worden. Dies wird sich in Zukunft wohl ändern. Das soziale Netzwerk ist dabei, eine komplett neue Profilansicht auszurollen. In der neuen Ansicht wird es, ähnlich wie bei Facebook, einen Profilbanner geben. Wie das Ganze künftig aussehen wird, könnt ihr im Profilbild erkennen.

Passend dazu hat Twitter auch gleich seinen gesammelten App Updates verpasst. Ab sofort stehen für Android und iOS neue Versionen der Applikationen im jeweiligen Store zum Download bereit. Für das iPad wurde die App dabei komplett neu programmiert und angepasst.

– Quelle: Twitter via mobiFlip

Social Media Statistiken 2011 [Infografik]

Es gibt mal wieder eine schöne Infografik. Diese beschäftigt sich mit den Social Media Statistiken 2011. Neben dem wohl bekanntesten sozialen Netzwerk Facebook, gibt es in der Infografik auch interessante Statistiken über Twitter und Social Media im gesamten.

Hier ein paar Auszüge:

– ein durchschnittlicher Facebook-Nutzer hat 130 Freunde

– über 3,5 Milliaren Inhalte (Links, News, etc.) werden jede Woche über Facebook geteilt

„Social Media Statistiken 2011 [Infografik]“ weiterlesen

Der Social Media Knigge – korrektes Verhalten bei Facebook und Co.

Das Social Media mittlerweile zum Alltag gehört wird woran deutlich? Genau, dass es ab sofort einen Social Media Knigge gibt. In diesem sind grundlegende Regeln verfasst, wie man sich im Web 2.0 richtig verhält. Auch wenn diese für viele schon selbstverständlich sind, ist die Idee meiner Meinung nach nicht schlecht. Zumindest sollte man sich folgende Social Media Knigge-Regeln immer wieder vor Augen führen, dann erwarteten euch bei Facebook, Google+ und Co. auch keine bösen Überraschungen.

  1. Alle Sicherheitseinstellungen aktivieren
  2. Bilden Sie Freundeskreise
  3. Schützen Sie bei jedem Eintrag ihre Privatsphäre
  4. Prüfen Sie Ihre privaten Fotos
  5. Ihre Persönlichkeit verdient Schutz
  6. Achten Sie auf Vertraulichkeit
  7. Löschen Sie aktiv unerwünschte Einträge
(via)

Was haltet ihr von den Regeln? Alltag oder hilfreich?

Auf Facebook folgt Twitter – neue Oberflächen für Android, iOS und Website

Vorgestern gab es ein Update für Google+, gestern hat Facebook die neue Android App rausgehauen, die mit dem neuen Design zu überzeugen weiß. Der Dritte im Bunde ist jetzt auch an der Reihe. Twitter hat die Oberflächen der Android und iOS App komplett überarbeitet. Auch das Website-Design erstrahlt seit dieser Nacht in neuem Licht.

Neben anderen Design-Änderungen sind zum Beispiel die kaum genutzten Direktnachrichten von der Startseite verschwunden und können jetzt lediglich über das eigene Profil aufgerufen werden. Twitter scheint in erster Linie darauf aus zu sein, seine Timeline weiter in den Mittelpunkt zu rücken und hat das Augenmerk darauf gelegt, dass Nutzer anderen Nutzern mehr folgen.

Die Android App gefällt mir bisher wirklich gut. Scheint auch was flotter geworden zu sein. Zumindest ist das mein subjektiver Eindruck. Was meint ihr?

 

Twitter profitiert von iOS 5 – Zahl der Anmeldungen verdreifacht

Das wird die „Zwitschergemeinde“ sicherlich freuen. Wie Dick Costolo, CEO von Twitter mitteilte, haben die Anmeldezahlen durch die feste Integration von Twitter in iOS 5 einen enormen Push bekommen. Laut Costolo habe sich die Zahl der Anmeldungen seit dem Launch des neuen mobilen Betriebssystems für Apple-Produkte verdreifacht.

Das das Zwitschernetzwerk noch lange nicht am Ende ist belegen die aktuellen Zahlen. Waren im September 2010 täglich „nur“ ca 100 Millionen Tweets im Umlauf, sind es heute über 250 Millionen. Während alle Welt auf den Zwist zwischen Facebook und Google+ geschaute, hat sich Twitter scheinbar still und heimlich in Stellung gebracht. Schon nach so kurzer Zeit kann man die Integration der Twitter-Plattform in iOS 5 ohne Übertreibung als genialen Deal für das Unternehmen bezeichnen.

Nutzt ihr Twitter?