Apple: iOS 7 ist ab sofort verfügbar

Kurzer Service-Beitrag: Ab sofort steht iOS 7 zum Download bereit und kann über die Einstellungen gestartet werden.

Nicht alle Geräte erhalten das Update auf die neueste Version. Sowohl das iPad der ersten Generation wie auch iPhones unter dem iPhone 4 gehen leer aus. Das Update ist 728 MB groß und bringt einen ganzen Haufen neuer Funktionen mit. Wie immer kann es in den ersten Stunden zu Abbrüchen oder anderen Problemen beim Update kommen. Welches Gerät welche neuen Funktionen erhält, zeigt die folgende Grafik:

1262867_10151858156948967_919999363_o

Den kompletten Changelog findet ihr im folgenden Drop-Down:

[toggle title=“Kompletter Changelog iOS 7″]

  • Neues Design
    • Die neu designte Benutzeroberfläche modernisiert das gesamte System sowie alle integrierten Apps
    • Raffinierte Bewegungen und Animationen; verschiedene Ebenen und Transparenz sorgen für Tiefe
    • Elegante neue Farbpalette und ausgefeilte Typographie
    • Aktualisierte System- und Klingeltöne
  • Kontrollzentrum
    • Mit einmal Streichen vom unteren Bildschirmrand schneller Zugriff auf häufig benutzte Steuerelemente und Apps
    • Flugmodus, WLAN, Bluetooth, „Nicht stören“ ein- und ausschalten, Bildschirmhelligkeit einstellen, auf Mediensteuerelemente zugreifen, AirPlay und AirDrop aktivieren
    • Schneller Zugriff auf Taschenlampe, Timer, Taschenrechner, Kamera und Musiksteuerelemente
  • Verbesserungen bei der Mitteilungszentrale
    • Die neue Heute-Ansicht gibt Ihnen einen Überblick über Ihren Tag, einschließlich Wetter, Kalender und Aktienkurse
    • Mitteilungen, die auf einem Gerät geschlossen werden, werden auf Ihren anderen Geräten auch nicht mehr angezeigt
  • Verbesserungen beim Multitasking
    • Anzeige einer Vorschau der geöffneten Apps beim Wechseln zwischen Apps
    • App-Inhalte können im Hintergrund auf dem neusten Stand gehalten werden
  • Verbesserungen bei der Kamera
    • Per Streichen verschiedene Kameramodi wählen – Video, Foto, Quadrat und Panorama
    • Echtzeitfotofilter mit iPhone 4S oder neuer und iPod touch (5. Generation)
  • Verbesserungen bei Fotos
    • Automatische Organisation von Fotos und Videos in „Momente“ anhand von Zeit und Standort der Aufnahme
    • Fotofreigabe in iCloud unterstützt das Hinzufügen von Fotos durch mehrere Teilnehmer, Freigabe von Videos und die neue Aktivitätsansicht
    • Fotofiltereffekte hinzufügen
    • Unterstützung für Flickr und Vimeo
  • AirDrop
    • Inhalte schnell und einfach mit Personen in der Nähe teilen
    • Sicher verschlüsselte Dateiübertragungen – Verbindung und Konfiguration werden automatisch erstellt
    • Wird auf iPhone 5, iPad (4. Generation), iPad mini und iPod touch (5. Generation) unterstützt und erfordert einen iCloud-Account
  • Verbesserungen bei Safari
    • Müheloser Wechsel zwischen geöffneten Webseiten mit der neuen Tab-Ansicht auf dem iPhone
    • Ein einziges intelligentes Suchfeld für die Eingabe von Suchbegriffen und Webadressen
    • Freigegebene Links zeigen Webseiten, die von Personen, denen Sie auf Twitter folgen, bereitgestellt wurden
  • iTunes Radio
    • Radiostreaming
    • Auswahl aus mehr als 250 empfohlenen und genre-basierten Sendern
    • Erstellen eigener Sender mit Ihren Lieblingsinterpreten oder -titeln
  • Verbesserungen bei Siri
    • Neue, natürlicher klingende Stimmen für amerikanisches Englisch, Deutsch und Französisch
    • Integrierte Wikipedia- und Twitter-Suche sowie Websuchergebnisse von Bing
    • Einstellungen für WLAN, Bluetooth und Helligkeit mithilfe von Siri ändern
    • Wird auf iPhone 4S, iPhone 5, iPad mit Retina Display, iPad mini und iPod touch (5. Generation) unterstützt
  • Verbesserungen beim App Store
    • Anzeige von standort-relevanten Apps mit der Funktion „In der Nähe beliebt”
    • Entdecken von altersgerechten Apps in der Kategorie „Kinder“
    • Alle Apps automatisch aktualisieren
  • Aktivierungssperre für „Mein iPhone suchen“
    • Für das Deaktivieren von „Mein iPhone suchen“, Löschen Ihres Geräts, erneute Aktivieren sowie Abmelden aus iCloud wird Ihr Apple ID-Kennwort benötigt
    • Auch nach dem Fernlöschen kann weiterhin eine eigene Nachricht auf Ihrem Gerät angezeigt werden
  • Verbesserungen beim iTunes Store
    • Hörproben und Kauf von Titeln, die Sie bei iTunes Radio im iTunes Store gehört haben
    • iTunes-Wunschliste ergänzen und Objekte daraus kaufen
    • Einlösen von iTunes-Geschenkkarten durch Scannen der Codes mit der Kamera
  • Verbesserungen bei Musik
    • Musikeinkäufe über iCloud abspielen
    • iPhone oder iPod touch drehen, um mit der Albumwand durch Ihre Musik zu scrollen
  • Verbesserungen bei Videos
    • Gekaufte Filme und TV-Sendungen aus iCloud abspielen
    • Anzeige ähnlicher Filme und TV-Sendungen mit der Funktion „Zugehörig“
  • Verbesserungen bei Karten
    • Genaue Fußgängerrouten
    • Automatischer Nachtmodus
    • Lesezeichen werden über iCloud auf allen Geräten bereitgestellt
  • Verbesserungen bei Mail
    • Neue intelligente Postfächer, einschließlich „Ungelesen“, „Anhänge“, „Alle Entwürfe“ und „An/Kopie“
    • Verbesserte Suchfunktion
    • PDF-Anmerkungen anzeigen
  • FaceTime-Audioanrufe
  • Unerwünschte Anrufer für Telefonate, Nachrichten und FaceTime sperren
  • Unterstützung für das Senden langer MMS-Nachrichten
  • Anzeigen der Spotlight-Suche durch Abwärtsstreichen auf jedem beliebigen Home-Bildschirm
  • Passbook-Karten durch Scannen hinzufügen
  • Neue Klingel-, Weck-, Hinweis- und Systemtöne
  • Nachschlagen eines markierten Wortes in weiteren Sprachen: Italienisch, Koreanisch und Niederländisch
  • Neigungsmesser in der Kompass-App
  • Unterstützung für Wi-Fi HotSpot 2.0
  • Bedienungshilfefunktionen
    • Personen mit eingeschränkten motorischen Fähigkeiten können ihr Gerät jetzt per Schaltersteuerung bedienen
    • Stil für erweiterte Untertitel anpassen
    • Unterstützung für Handschrifteingabe in VoiceOver
    • Unterstützung für die Eingabe mathematischer Zeichen mithilfe von Nemeth Braille in VoiceOver
    • Auswahl mehrerer Premiumstimmen für „Auswahl vorlesen“ und VoiceOver
    • Unterstützung für MFi-(Made for iPhone)Hörgeräte und Stereoton für iPhone 5 und iPod touch (5. Generation)
  • Funktionen für Firmen
    • Verwalten, mit welchen Apps und Accounts Dokumente und Anhänge geöffnet werden
    • VPN-Zugriff pro App
    • Lizenzverwaltung für App Store-Käufe
    • Firmenweite Gesamtauthentifizierung
    • Entfernte Konfiguration von verwalteten Apps
    • Automatischer Datenschutz für Apps von Drittanbietern
    • Exchange Notes-Synchronisierung
    • Installieren eigener Schriften
    • Neue Verwaltungsanfragen und -einschränkungen
  • Funktionen für Bildungseinrichtungen
    • Mobile Geräteverwaltung für Apple TV
    • AirPlay-Synchronisierung von Studentengeräten auf Apple TV anfordern
    • AirPlay-Zielgeräte und AirPrint-Drucker im Voraus konfigurieren
    • Vereinfachte MDM-Registrierung
    • Änderungen an Accounts können beschränkt werden
    • Filtern von Webinhalten
    • Autorisierte Apps können den Einzel-App-Modus starten
    • Zugangsbeschränkungen für den Einzel-App-Modus konfigurieren
  • Funktionen für China
    • Tencent Weibo-Integration
    • Zweisprachiges Wörterbuch Chinesisch-Englisch
    • Verbesserte Handschrifteingabe bietet höhere Genauigkeit, unabhängige Strichreihenfolge und unterstützt die simultane Eingabe mehrerer Zeichen
  • Fehlerbehebungen

Einige Funktionen sind nicht in allen Ländern und Regionen verfügbar.

[/toggle]

via mobiFlip | Appdated

iOS 7: Apple modernisiert iOS komplett

Apple hat gestern Abend auf der Keynote zur Entwicklerkonferenz WWDC iOS 7 offiziell vorgestellt.

Die neueste Version des beliebten Betriebssystems hat nicht nur einen ganzen Schwung neuer Funktionen erhalten, sondern wurde von Tim Cook sogar als „größte Veränderung des Betriebssystems seit der Einführung des iPhones“ bezeichnet.

Und das ist iOS 7 wirklich. Das mobile OS hat eine Rundum-Erneuerung erhalten, die sich durch das komplette System zieht. App-Icons, ein neues Control Center, mehr Kamerafunktionen. Im Grunde wurde iOS komplett neu erfunden.

iPhone5-34Flat-iOS7_PRINT

Frische Optik durch Flat-Design

Den offensichtlichsten Unterschied zu iOS 6 macht wohl das Design. Chef-Designer Jony Ives hat ganze Arbeit geleistet und die – etwas in die Jahre gekommene – Optik des Betriebssystems aufpoliert. Das neue Flat-Design verpasst iOS einen modernen Look, der übersichtlich und klar wirkt.

Control Center, Multitasking und mehr

Nicht nur die Optik, auch die Funktionen von iOS wurden aufgebohrt. Neu ist unter anderem das Control Center, das endlich erlaubt, Wifi, Bluetooth und Co. schnell von Off auf On und umgekehrt zu switchen. In puncto Multitasking hat Apple nachgebessert: ähnlich wie bei webOS können Programme nun durch Swipe-to-Kill, eine Wischgeste nach oben, beendet werden.

Doch auch damit wäre noch nicht Schluss, denn Apple hat seinem System noch etliche andere Neuerungen und Verbesserungen verpasst. Die Kamera-App wurde um neue Funktionen erweitert, es gibt eine neue Galerie-App und Siri erhält eine neue (menschlichere) Stimme.

Einen Überblick der neuen Funktionen in 8 Minuten gibt dieses Video: http://www.apple.com/ios/ios7/

iOS 7 soll im Herbst diesen Jahres auf iOS-Geräte verteilt werden. Wer nicht so lange warten möchte, sollte mal auf t3n vorbei schauen. Dort gibt es eine Anleitung, wie ihr schon heute iOS 7 auf euer iPhone laden könnt.

Alle Informationen zu der neuen Version von iOS gibt es auf der offiziellen Webseite.

Kein WhatsApp auf dem iPhone 3G

In einer Meldung auf dem offiziellen Blog nimmt das Entwicklerteam hinter WhatsApp dazu Stellung, warum das iPhone 3G nicht mehr länger von dem beliebten Messenger unterstützt wird.

Schuld an der Misere ist nicht WhatsApp, sondern Apple. Als Grund wird vom Entwicklerteam genannt, dass Apples Entwicklungsumgebung Xcode 4.5 ältere iOS-Versionen nicht mehr unterstützt und somit auch der Support für ältere iOS-Geräte nicht mehr gegeben ist.

„Their pace of innovation has a price of forced obsolescence.“

„Der Preis für Apples Innovationstempo ist Zwangs-Veralterung.“

Ab sofort ist WhatsApp also nur noch auf Geräten verfügbar, die mit iOS in der Version 4.3 oder höher laufen. Einen Ausweg gibt es für Besitzer eines iPhone 3G leider nicht. Das gleiche Problem betrifft unter anderem auch die Facebook App, die erst ab iOS 4.3 gestartet werden kann.

– via mobiFlip & golem

Apple verteilt iOS 6.0.2

Ab sofort verteilt Apple iOS in der Version 6.0.2 für verschiedene Geräte. 

Noch bevor Apple iOS in der Version 6.1 ausrollt, gibt es ein kleines „Zwischenupdate“ auf iOS 6.0.2. Dieses wird ab sofort verteilt und sollte sich auf eurem Apple-Gerät automatisch ankündigen.

Quelle: Caschys Blog

Wie der kleine Versionssprung bereits erahnen lässt, hat die neue Version nicht sonderlich viele Neuerungen mit an Bord. Laut Beschreibung behebt das Update „einen Fehler, der die WLAN-Funktionalität beeinträchtigen könnte“.

– via Caschy

iOS 6: Rollout startet heute um 19 Uhr

Ab 19 Uhr MEZ wird Apple damit beginnen iOS 6 für die Nutzer der meisten Apple-Geräte auszurollen. Geduld sollte mitgebracht werden.

Heute ist es soweit. Apple beginnt mit dem Rollout von iOS 6. Ab 19 Uhr wird es möglich sein, die neueste Version von iOS auf euer iPad, iPhone oder iPod touch zu laden. Bei dem Ansturm auf das iPhone 5 kann man wohl damit rechnen, dass es heute Abend zu einigen Verzögerungen kommen wird. Bringt also am besten ausreichend Geduld mit. Einen wirklich ausführlichen Überblick aller neuen Funktionen von iOS 6 gibt übrigens die Review von Engadget.

– via Caschy

Apple stellt iOS 6 vor: Siri-Update, Facebook-Integration und verbessertes Kartenmaterial

Apple präsentiert auf der WWDC mit iOS 6 die neueste Version des mobilen Betriebssystemes mit über 200 Neuerungen.

Apple hat auf der WWDC 2012 wie erwartet iOS 6 präsentiert. Rund zwei Stunden dauerte die Vorstellung, auf der neben iOS 6 auch die nächste Generation des MacBook Pro sowie die finale Version von Mountain Lion gezeigt wurden. Allein die neueste Version des mobilen Betriebssystems iOS 6 verfügt über 200 Neuerungen und Änderungen, von Siri, über Facebook, bis hin zu verbessertem Kartenmaterial und einer „Do not disturb“-Funktion.

„Apple stellt iOS 6 vor: Siri-Update, Facebook-Integration und verbessertes Kartenmaterial“ weiterlesen

Android gegen iOS: Vergleich der Titanen (Video-Serie)

Es ist die Frage, die Smartphonenutzer seit Jahren spaltet. Welches Betriebssystem ist besser. Android oder iOS? Beide Seiten haben Anhänger die mit der Zeit immer fanatischer werden. Ich für meinen Teil sehe in beiden Betriebssystemen gewisse Vor- aber auch Nachteile und finde die ganze „du bist blöd“ „nein du“-Geschichte etwas überzogen. Der Youtube-Nutzer wicked4u2c hat sich der Problematik auch angenommen und gleich vier Videos gedreht, in denen er Android mit iOS vergleicht.

„Android gegen iOS: Vergleich der Titanen (Video-Serie)“ weiterlesen

iOS 5.1: Ab sofort verfübar

Ab sofort ist das mobile Betriebssystem von Apple iOS in der Version 5.1 verfügbar. iOS 5.1 wird OTA  (over the air) verteilt und liegt bereits auf den Apple-Servern zum Downlaod bereit. Das Update selber ist 206 MB groß und benötigt 1,3 GB freien Speicherplatz. Bei der gestrigen Vorstellung des neuen iPads wurde nur am Rande darauf eingegangen, dass mit der neuen Version Siri jetzt auch in japanisch verfügbar ist. Für uns wohl eher uninteressant, aber trotzdem gibt es einige Neuerungen.

„iOS 5.1: Ab sofort verfübar“ weiterlesen

Apple App Store überschreitet 25 Milliarden Downloads

Wie Apple bekannt gegeben hat, wurde heute die Grenze von 25 Milliarden Downloads aus dem Apple App Store überschritten. Dies ist nicht nur eine erfreuliche Nachricht für Apple, sondern auch eine interessante Zahl, anhand welcher wir sehen können, wie schnell Apple bzw. iOS auf dem Markt wächst. Die 1-Milliarden-Grenze wurde von Apple beispielsweise erst nach 9 Monaten geknackt. Im Jahre 2011 wurde die 10-Milliarden-Marke durchbrochen und jetzt, nur ein gutes Jahr später, wurden schon 25 Milliarden Programme aus dem App Store runtergeladen.

„Apple App Store überschreitet 25 Milliarden Downloads“ weiterlesen

iOS VS Windows 8 auf einem Tablet (Video)

Wer sich in Zukunft ein Tablet kauft, wird vor der Entscheidung stehen, welches Betriebssystem er gerne haben möchte. Zur Auswahl stehen Android, iOS und Windows 8, wovon gestern die Customer Preview veröffentlicht wurde. Auch wenn es sich bei der Customer Preview lediglich um eine Art Beta handelt, ist ein erster Vergleich der Betriebssysteme durchaus angebraucht, denn das Grundgerüst für Windows 8 steht bereits und wird wohl nicht mehr extrem geändert.

Folgendes Video beschäftigt sich mit dem Vergleich von iOS und Windows 8. Android wird noch außen vor gelassen, aber auch so sollte das Video schon mal einen ersten Eindruck vermitteln, welches Potential in Microsoft’s neuem Betriebssystem steckt.

„iOS VS Windows 8 auf einem Tablet (Video)“ weiterlesen