15 GB: Google packt Speichervolumen von Gmail, Drive und Google+ Photos zusammen

Wie Google mitteilt, wird ab sofort das Speichervolumen von Gmail, Google Drive und Google+ Photos zusammengefasst. Somit steht jedem Nutzer für die drei genannten Dienste ein gesamter Speicher von 15 GB zur Verfügung.

Bisher war es so, dass für Gmail 10 GB und für Google Drive inklusive Google+ Photos 5 GB nutzbar waren. Da man im Normalfall die bisher bei Gmail verfügbaren 10 GB selbst mit größter Anstrengung aber kaum in die Enge treiben konnte, hat dieser Schritt für den User positive Auswirkungen: Ab sofort kann der Nutzer selbst entscheiden, ob er mehr Speicher für Mails und Anhänge oder für Dateien und Dokumente in der Cloud verwenden möchte.

Weiterhin besteht nach wie vor die Möglichkeit, den Speicher gegen Zahlung einer regelmäßigen Gebühr aufzustocken.

Alle Informationen zu der Zusammenlegung gibt es auf dem offiziellen Gmail-Blog.

via [highlight color=“black“]GOOGLEWATCHBLOG[/highlight]

Updates für Google Apps: Chrome und Drive für Android und iOS in neuer Version verfügbar

In regelmäßigen Abständen kommt Google mit Update-Wellen um die Ecke. Es scheint wieder los zu gehen, denn gestern haben sowohl Google Drive, wie auch Google Chrome ein Update für Android und iOS erhalten. Alle App bzw. die Updates stehen kostenlos im jeweiligen App Store bereit. Hier gibt es die passenden Links und Changelogs.

Chrome für Android:

Dieses Versionsupdate enthält eine Reihe von Stabilitätskorrekturen und Leistungsverbesserungen.

Chrome für iOS:

– PDFs in anderen Apps öffnen
– Bordkarten und Tickets mit Passbook speichern
– Sehen Sie unlesbare Zeichen? Aktivieren Sie die Textcodierungserkennung in den Einstellungen.

Drive für Android:

1. Bearbeiten Sie Tabellen im neuen systemeigenen Editor.
2. Bearbeiten Sie den Inhalt von Tabellen im Google Docs-Editor.
3. Formatierungen werden beim Kopieren/Einfügen in Google Docs beibehalten.
4. Mit einem Tippen wechseln Sie im Docs-Editor in den Bearbeitungsmodus.
5. Fügen Sie auf Ihrer Startseite eine Verknüpfung zu Drive-Dateien und -Ordnern hinzu, um schnell darauf zugreifen zu können.
6. Beim Senden von Links wird jetzt das Kopieren des Links in die Zwischenablage unterstützt.

Drive für iOS:

1. Tabellen erstellen, bearbeiten und zusammen daran arbeiten
2. Inhalte aus anderen Apps mit „Öffnen in…“ in Google Drive hochladen
3.  Uploadfortschritt verwalten und die letzten Uploads ansehen im neuen Upload-Bereich

Google Drive: neue Versionen für Android und iOS

So, nun ist es auch offiziell. Die Google Drive-App hat sowohl für Android, wie auch für iOS ein Update erhalten. Durch ein kleines Missgeschick seitens Google, sind wir allerdings schon vor wenigen Tagen in den Genuss der Changelogs gekommen.

Diese hatte der Suchmaschinen-Riese versehentlich in einem Blog-Post veröffentlicht, der natürlich umgehend wieder gelöscht worden ist. Jetzt sind die Neuerungen offiziell und die neuen Versionen stehen im jeweiligen App Store zum Download bereit.

Nach dem Update beschert die Android-Version dem Nutzer die Möglichkeit Ordner zu erstellen, hochzuladen und nach Dateitypen zu filtern. Außerdem wurde die Ansicht für Präsentationen optimiert und es lassen sich nun Kommentare im Editor erstellen und bearbeiten. Daneben gab es noch einen ganzen Haufen weiterer Neuerungen.

Auch die iOS-App hat einige Neuerungen erhalten. Ab sofort lassen sich zum Dokumente direkt in der App bearbeiten und Präsentationen direkt anschauen.

[one_half]

Neue Funktionen von iOS-Version 1.1.0 

– Edit Google documents with formatting and collaboration
– Edits to your Google documents appear to collaborators in seconds
– Richer Google presentations with animations and speaker notes

[/one_half]

[one_half_last]

Neue Funktionen der Android-Version:

Neue Funktionen in dieser Version:
1. Ordner erstellen, in Ordner hochladen/verschieben
2. Ordnerinhalte nach Dateityp filtern
3. Option zum autom. Synchronisieren von Offline-Inhalten bei 3G
4. Optimierte Ansicht für Präsentationen
5. Unterstützung für einfache Tabellen im Dokumenteditor
6. Kommentare im Editor erstellen/beantworten/klären
7. Schriftarten im Editor ansehen/ändern
8. Pinch & Zoom im Editor
9. Druckoption mit Google Cloud Print
10. Option zum Fortsetzen unterbrochener Downloads[/one_half_last]

 

Für beide Betriebssysteme ist Google Drive kostenlos und kann im Google Play Store und App Store heruntergeladen werden.

Google Drive künftig auch mit Offline-Modus

Google verpasst seinem Cloud-Dienst Google Drive in den nächsten Wochen einen Offline-Mode.

Auch wenn Google mit Chrome OS eigentlich auf ein Betriebssystem gesetzt hat, bei dem der Nutzer ständig online ist, bringt er Internetriese für immer mehr seiner Dienste einen Offline-Support an den Start. Neuestes Beispiel ist der vor einigen Wochen gestartete Cloud-Dienst Google Drive.

„Google Drive künftig auch mit Offline-Modus“ weiterlesen