Samsung gibt Preise für Galaxy Note 10.1 und Galaxy Tab 2 bekannt – Günstig ist anders

GALAXY_Note_10.1_Product_Image__1

Mein lieber Scholli! Wenn es darum geht beim Kunden negative Gesichtsausdrücke auszulösen spielt Samsung zurzeit wahrscheinlich in einer ganz eigenen Liga. Nachdem das für vergangenen Samstag geplante Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich für das Samsung Galaxy S2 auf unbestimmte Zeit verschoben wurde, gibt es heute via Pressemitteilung die total überzogenen Preise für die neue Tablet-Produktreihe. Was Samsung hier als unverbindliche Preisempfehlung bezeichnet werden die meisten Kunden wohl als Argument gegen einen Kauf eines Samsung Tablets sehen.

Demnach möchte Samsung laut Pressemitteilung für das Samsung Galaxy Note 10.1 in der 16 GB-Variante einen Preis von 729 Euro haben. Dafür bekommt man die Optik und technische  Ausstattung des Samsung Galaxy Tab 10.1N, welches es bei Amazon zurzeit für ca 420 Euro zu haben ist (zum Amazon-Angebot). Der Unterschied zwischen den beiden Geräten liegt lediglich in der Benutzung des S-Pen, einer Art Eingabestift, die einige Features mitbringt.

Auch bei den beiden Galaxy Tab 2 geizt Samsung nicht und bittet ordentlich zu Kasse:

Samsung Galax Tab 2 (7.0)

  • 16 GB Wifi-Only: 429 Euro
  • 16 GB 3G: 499 Euro

Samsung Galaxy Tab 2 (10.1)

  • 16 GB Wifi-Only: 499 Euro
  • 16 GB 3G: 569 Euro

Wenn es wirklich bei diesen Preisen bleiben sollte, kann man einfach nur mit dem Kopf schütteln. So wird das bestimmt nichts Samsung. Die Geräte sind Hardware-technisch einfach nur Kopien der Vorgänger. Lediglich Android 4.0 ist bei den Geräten an Bord, allerdings ist dieses auch für viele der preiswerteren Vorgänger fest zugesagt. Mit Kaufargumenten sieht es daher mau aus. Außerdem werden in den nächsten Monaten die ganzen schönen Tablets, die uns auf der CES in Las Vegas und dem MWC in Barcelona präsentiert wurden, in den Läden landen.

via allaboutsamsung

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de
  • http://www.anoxa.de Jens

    Wir hatten uns beide ja bereits bei Google+ ein wenig über die Preise unterhalten. Eher gemeinsam darüber geärgert.
    Ich bin mir sicher, wenn der Preis für diese Geräte nicht fällt, die Teile eher im Regal liegen bleiben. Das sind keine Geräte, die mir Frühstück ans Bett bringen, sondern stink normale Tablets. Bei den Preisen würde ich lieber bei Asus, Acer und Motorola vorbei sehen, oder mir auch ein iPad kaufen, bevor ich mir eins von diesen überteuerten Teilen zulege.

    • http://www.techmedialife.de ulresch

      Ja auf jeden Fall. Ist für mich auch total unverständlich. Samsung hätte die Zeit und Kosten lieber in die Bereitstellung der ICS-Updates investieren sollen. 😉

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen