Pressy: Ein kleiner Knopf der kam, um Smartphones zu verändern

pressy1

Für Projekte wie Pressy muss man Kickstarter einfach lieben. Der kleine Klinkenstecker erweitert jedes Smartphone oder Tablet mit Android um einen Knopf, über den man zum Beispiel Fotos schießen oder an Orten einchecken kann.

Die Crowdfunding-Plattform Kickstarter hat schon für einige interessante Projekte ans Licht gebracht. Pressy könnte meiner Meinung nach aber alle bisherigen in den Schatten stellen, denn das Konzept ist derart genial, das man sich schon fast vor den Entwicklern verbeugen muss.

pressy2

Bei Pressy handelt es sich um einen 3,5-mm-Klinkenstecker, wie er bei jedem herkömmlichen Kopfhörer zum Einsatz kommt. Auf der Oberseite des Steckers befindet sich ein Knopf, über den verschiedene Aktionen ausgeführt werden. Mittels einer App können diese festgelegt werden. Der Nutzer kann Pressy komplett nach seinen Vorstellungen konfigurieren: Einmal drücken, um ein Foto zu schießen. Zweimal drücken, um jemanden anzurufen oder die Aufnahmefunktion zu starten.

Zwar bietet Pressy schon jetzt verschiedene Möglichkeiten, über eine integrierte API (Programmierschnittstelle) soll es in Zukunft aber auch anderen Entwicklern möglich gemacht werden, ihre Apps „Pressy-tauglich“ zu machen. Sollte der Klinkenanschluss übrigens mal wirklich für Kopfhörer genutzt werden, lässt sich Pressy ganz einfach in einem Gehäuse verstauen, das am Schlüsselbund befestigt werden kann.

Die Entwickler suchen derzeit nach Unterstützern für ihr Projekt. Eigentlich kann man schon sagen suchten, denn innerhalb von zwei Tagen ist bereits mehr als das Dreifache der ursprünglichen Summe von 40.000 Dollar zusammengekommen. Für Interessierte besteht natürlich nach wie vor die Möglichkeit, sich schon jetzt ein Exemplar von Pressy zu sichern. Für die schwarze Version werden 17 Dollar fällig, für eine farbige Variante 20 Dollar. Die Auslieferung soll ab März 2014 erfolgen.

Alle weiteren Informationen zu Pressy findet ihr auf der offiziellen Projektseite bei Kickstarter.

via mobiFlip

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen