MIUI-Quellcode wird Open Source

Quelle: addictivetips.com

MIUI wird nicht jedem ein Begriff sein. Hierbei handelt es sich um ein Custom ROM, das auf Android basiert. Die Entwickler von MIUI haben es sich zum Ziel gesetzt, aus iOS und Android eine Oberfläche zu erzeugen, die das beste aus beiden Welten vereint. Ich hatte das Custom ROM selber ein gutes Jahr auf meine Motorola Defy und muss sagen, dass dies wirklich gut gelungen ist. Das Custom ROM bietet eine ähnliche Optik wie iOS, aber gleichzeitig die individuellen Einstellungsmöglichkeiten von Android.

Wie das Entwicklerteam von MIUI jetzt bekannt gegeben hat, wird der Quellcode allen zur freien Verfügung gestellt und damit Open Source. Dadurch wird es einfacher, MIUI-ROMs für die verschiedensten Geräte anzupassen.

In der Modder-Community ist das ROM bereits seit einiger Zeit sehr beliebt und in China gibt es sogar schon ein Smartphone, dass von Haus aus mit MIUI läuft. Das System basiert zwar auf Android, allerdings haben sich die Entwickler die Mühe gemacht und viele Apps, wie zum Beispiel einen Dateimanager, komplett neu erstellt.

via Androidnext /Bildquelle: addictivetips

[asa]B00429ZAUK[/asa]

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen