Chromebook: Preis fällt, Chrome OS bekommt Design-Update

Es ist schnell wieder still geworden um das Chromebook von Google. So recht wollte das Notebook mit Chrome OS nicht einschlagen. Daran war nicht zuletzt der Preis von ungefähr 500 Euro schuld. Das besondere am Chromebook ist, dass es immer mit dem Internet in Verbindung stehen muss. Wenn man so will ist es ein Notebook mit nichts anderem als einem Internetbrowser als Betriebssystem. Sicher, wann ist man schon noch nicht am Netz? Aber in der Preisklasse legt man sich doch eher ein Notebook mit Windows zu, das man sowohl online, wie auch offline verwenden kann.

Jetzt hat Chrome OS ein paar optische Veränderungen erfahren. Die Anmelde-, sowie die New Tab-Seite haben ein neues Design bekommen. Der Preis des Chromebooks ist außerdem in den USA auf 299 Dollar gesenkt worden. Übergerechnet wären das ca. 240 Euro. Für den Preis würde eine Anschaffung unter Umständen schon wieder Sinn machen. Zielgruppe des Chromebooks sind in erster Linie Nutzer von Goolge-Diensten, welche ohnehin alle web-basiert sind.

Würde ein Chromebook für euch in Frage kommen?

 

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen