So wird das Unibody-Gehäuse des HTC One S gefertigt (Video)

Immer wieder schön, wenn man nicht nur das endgültige Produkt in der Hand hält, sondern vom Hersteller auch etwas über die Produktion erfährt. HTC zum Beispiel stattet seine neue One-Serie mit einem Metall-Unibody-Gerhäuse aus. Damit ist man zwar nicht der einzige Hersteller, der diesen Weg geht und neben top Software auch mit der Hardware punkten möchte, allerdings hat HTC extra ein neues Fertigungsverfahren entwickelt. Durch die sogenannte „Micro Arc Oxidation“, bei der das Gehäuse Stromschläge mit 10.000 Volt verpasst bekommt, entsteht die sehr wertige finale Oberfläche.

Scheinbar ist HTC so stolz auf das neue Fertigungsverfahren, dass man direkt ein Video dazu veröffentlicht hat. In diesem wird speziell auf die Herstellung des Unibody-Gehäuses des HTC One S eingegangen.

Quelle: AndroidOS via Smartdroid

Autor: Ulrich Esch

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.