Boid: Der neue Superstar unter den Twitter-Clients für Android

Wer von euch Twitter nutzt und ein Android-Gerät sein eigen nennt, sollte sich den Twitter-Client Boid unbedingt ansehen. Die App befindet  sich noch im Alpha-Stadium, zickt demnach also manchmal noch etwas rum. Das Entwickler-Team versorgt Boid aber regelmäßig mit umfangreichen Updates, wodurch die Performance in den letzten Wochen extrem verbessert wurde. Mittlerweile ist der Twitter-Client richtig gut nutzbar und ein wirklicher App-Tipp.

Der große Nachteil von Boid ist, dass die App nur für Geräte mit Android 4.0 Ice  Cream Sandwich verfügbar ist. Dafür bekommt man einen Twitter-Client im ICS-Style, der auch mehrere verschiedene Themes von orange über blau bis hin zu schwarz unterstützt. Mit dem gestrigen Update auf die Version 0.6.9 wurden wieder ein paar Fehler beseitigt und einige neue Funktionen hinzugefügt. Hier gibt es den kompletten Changelog:

Neue Funktionen in dieser Version:

  1. Interface translations for Arabic, German, Spanish, French, Croatian, Italian, Dutch, Portuguese, Russian, Swedish, Mandarin Chinese (Simplified), and Japanese.
  2. Moved direct message column to left of the timeline column.
  3. A new tweet viewer screen.
  4. A complete tweet composer, with media and location attach functions.
  5. New dark red theme.
  6. Tap name of column to jump to the top.
  7. Automatic cache management.
  8. Improved algorithms for matching URLs, hashtags, and mentions inside tweets.
  9. Improved graphics.

Boid for Android ist kostenlos im Google Play Store verfügbar.

Veröffentlicht von

Ulrich Esch

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.