Projekt SARTRE bringt fahrerlose Kolonnen auf öffentliche Straßen

volvo-satre-public-test

Das Projekt SARTRE könnte schon bald fahrerlose Fahrzeuge auf unsere Straßen bringen.

Ein bisschen Zukunftsmusik gibt es heute durch das Projekt SARTRE. Dieses beschäftigt sich damit, Autos (fast) fahrerlos über Straßen zu geleiten. Das SARTRE-Porjekt funktionert, in dem eine Kolonne von Autos oder auch LKWs, von einem bemannten Fahrzeug kontrolliert wird, das an der Spitze fährt.

In Spanien gab es jetzt den ersten Test auf öffentlichen Straßen. Dabei fuhren drei LKWs und zwei PKWs mit je sechs Metern abstand hintereinander. Damit die Fahrzeuge in einer Kolonne fahren können, werden High-Tech-Kameras, Radar und Laser-Sensoren genutzt.

Zukunftsmusik? Nicht wenn es nach Linda Wahlström, der Projektmanagerin des SARTRE-Projekts geht:

People think that autonomous driving is science fiction, but the fact is that the technology is already here,

Quelle: ubergizmo via Caschy

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen