Playboard – Euer persönlicher App-Guide für Android

Mit Playboard könnt ihr euren persönlichen App-Store für Android zusammen stellen. Neben einer gelungenen Optik bietet die App einige Vorteile gegenüber dem Google Play Store.

Der Google Play Store hat sich genau wie Android im Ganzen, in den letzten Monaten enorm gemacht. Gerade was die Optik angeht, ist der Play Store nicht mehr mit dem von vor einem Jahr zu vergleichen. Trotzdem solltet ihr euch die App Playboard mal genauer anschauen. Wer einfach mal auf der Suche nach einer neuen App oder einem neuen Spiel ist, wird mit Playboard sicherlich glücklich. Vor allem für das Stöbern durch Apps ist Playboard bestens geeignet.

Die Beschreibung im Google Play Store verspricht einen persönlichen App-Guide – und den bekommt man auch. Wer schon einmal Flipboard genutzt hat, wird viele bekannte Elemente wiederfinden. So könnt ihr zum Beispiel eigene Kategorien auf der Startseite platzieren und nach belieben durch wischen in den verschiedenen Kategorien stöbern. Gegenüber dem Play Store besitzt Playboard den Vorteil, dass sich auch Kategorien, wie „deutschsprachige Apps“ als eigene Rubrik erstellen lassen.

Ich für meinen Teil bin mit der App wirklich sehr zufrieden und kann sie uneingeschränkt empfehlen. Mindestvoraussetzung für Playboard ist Android 2.1. Die App ist kostenlos im Google Play Store erhältlich.

Playboard im Google Play Store

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen