Google+ bekommt einfachere URLs

google-plus

In naher Zukunft dürften bei Google+ die sogenannten Vanity-URLs Einzug halten.

Bisher war es so, dass ein Google+-Profil unter einer URL, die auf einen Zahlencode endete, erreichbar war. Mein Profil findet man zum Beispiel unter der URL https://plus.google.com/113066774549029695839.

In Zukunft wird die URL, wie wir das schon von Facebook kennen, auf den Namen oder vielleicht das Synonym des Nutzer enden. Bei Facebook sieht das ganze dann so aus: http://www.facebook.com/uli.esch.

Zurzeit werden die Vanity-URLs bei einigen verifizierten Personen und Seiten wie zum Beispiel https://plus.google.com/+britneyspears oder https://plus.google.com/+toyota/posts getestet. Wenn die Tests erfolgreich waren, wird das neue Feature dann wahrscheinlich auch für die breite Masse ausgeteilt.

– via Caschy

Autor: Ulrich Esch

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.