Facebook: Vorsicht vor angeblicher WhatsApp-Benachrichtigung

Vorsicht bei angeblichen Benachrichtigungen von WhatsApp auf Facebook. Dahinter stecken Betrüger, die auf eure Daten aus sind.

Heute morgen bin ich bei allfacebook.de auf einen Artikel gestoßen, über den ich sowieso schreiben wollte. Da auch bei mir gerade die erste Anfrage angekommen ist, habe ich den Artikel etwas vorgezogen: Zur Zeit ist auf Facebook eine Benachrichtigung im Umlauf, die euch vorgaukelt, dass ein Freund Fotos via WhatsApp geteilt hat. Bis auf das fehlende Logo, ist nicht zu erkennen, dass es sich dabei nicht um den beliebten Messenger WhatsApp handelt. Drückt ihr auf die Benachrichtigung, erscheint eine weitere Seite, die eure Berechtigungen einfordert.

(Name des Freundes) has shared 3 pics with you via WhatsApp.

Hinter dieser Aktion stecken Betrüger! Bestätigt ihr die Anfrage nach euren Daten, willigt ihr ein, dass wer auch immer hinter dieser Aktion steckt, Zugriff auf eure kompletten Daten, inklusive aller hochgeladenen Bilder bekommt. Am besten drückt ihr nicht mal auf die Benachrichtigung, denn wie es aussieht, wird die Benachrichtigung dadurch schon an andere weitergeleitet.

Solltet ihr oder ein Freund den Link schon geklickt haben, könnt ihr der App über die Einstellungen für Anwendungen die Rechte wieder entziehen.

Immer aktuell informiert bleiben? Einfach techmedialife.de bei Twitter, Facebook oder per RSS-Feed folgen!

– via allfacebook

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen