Facebook: Die #Hashtags sind da

#wochenende, #wtf, #tatort. Zeichenfolgen wie diese werden uns wohl in Zukunft öfter auf Facebook begegnen. Das soziale Netzwerk hat gestern nämlich offiziell den Rollout von Hashtags bekannt gegeben. 

Mit Hilfe von Hashtags können Statusupdates künftig einem speziellen Thema zugeordnet werden. Das Ganze funktioniert relativ einfach, indem ein „#“ vor das betreffende Wort gesetzt wird. Schreibt man zum Beispiel den Satz: „Köln hat einen neuen Trainer! #effzeh“ wird das Wort mit dem Hashtag, in diesem Fall „#effzeh“, verlinkt. Klickt man nun dieses Wort, gelangt man auf weitere Posts, die das gleiche Hashtag benutzt haben.

4

#tatort und #prism bald auch auf Facebook?

Andere Netzwerke wie Twitter und Instagram nutzen Hashtags schon seit längerer Zeit. Auf Twitter finden sich zum Beispiel wöchentlich tausende Tweets zum Thema Tatort, in denen die aktuelle Ausstrahlung kommentiert wird. Ähnlich könnte es bald auch auf Facebook sein. Alle nötigen Voraussetzungen, wie zum Beispiel Reichweite und Themenvielfalt, bringt das größte soziale Netzwerk mit.

Rollout über die nächsten Wochen

Facebook hat die Hashtags zwar gestern offiziell vorgestellt, die meisten Nutzer werden diese aber erst in den nächsten Tagen bzw. Wochen nutzen können. Wie bei fast allen Neuerungen liefert Facebook auch die Hashtags in Etappen an seine Nutzer aus.

via allfacebook

Autor: Ulrich Esch

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.