WhatsApp: Jährliche Gebühr bald auch für iOS-Nutzer

Der beliebte Messenger WhatsApp ist momentan recht stark in den Medien vertreten. Meistens dreht es sich bei den Berichten um das gleiche Thema: Die Bezahlung bzw. die Gebühren für die Nutzung des Messengers.

Während es bislang so war, dass unter iOS ein einmaliger Betrag für die lebenslange Nutzung fällig wurde, gibt es unter Android und anderen mobilen Betriebssystem das erste Jahr kostenlos, danach wird eine jährliche Gebühr fällig.

“We’re relaxed on dates, but definitely this year. It’s on the road map,”

Wie Jan Koum, CEO von WhatsApp nun in einem Interview mit TechCrunch mitteilten, möchte man diesen Weg künftig auch beim mobilen Betriebssystem von Apple einschlagen. Noch dieses Jahr soll die Umstellung erfolgen. Dann wird auch für Nutzer von iOS ein jährlicher Betrag (wahrscheinlich in Form der Abo-Modelle für 1, 3 oder 5 Jahre) für die Nutzung von WhatsApp fällig.

Eine positive Nachricht gibt es aber trotzdem: Wer sich die App bereits gekauft hat, ist von der neuen Regelung nicht betroffen und kann den Messenger weiterhin ohne jährliche Zahlung nutzen.

– Quelle: TechCrunch

Autor: Ulrich Esch

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.