Sony Xperia sola: Mittelklasse-Androide mit „floating touch“ vorgestellt

Sony Xperia Sola

Mit dem neu vorgestellten Sony Xperia sola schickt der Elektronik-Konzern einen Mittelklasse-Androiden ins Rennen, dessen technische Ausstattung eigentlich ganz ordentlich aussieht. Das Smartphone soll im zweiten Quartal auf den Markt kommen und laut Sony eine unverbindliche Preisempfehlung von 349 Euro haben. Um sich ein wenig von der Konkurrenz abzusetzen hat Sony dem Xperia sola ein neues Feature verpasst. „floating touch“ erlaubt quasi eine Vorauswahl im Browser, ohne dabei den Bildschirm zu berühren. Klingt erst mal komisch. Ist auch nicht so leicht zu erklären, schaut es euch am besten mal selbst im Video unter dem Beitrag an.

Neben der „Floating Touch“-Technologie bringt das Sony Xperia sola solide technische Eigenschaften mit, die dem Preis entsprechend sind:

  • 1GHz Dual-Core-Prozessor
  • 3.7” Reality-Display mit mobiler BRAVIA Engine (Auflösung 854×480 Pixel)
  • Farben: Rot, Schwarz und Weiß
  • Floating Touch-Technologie für bessere Web-Experience
  • NFC-Chip für die Nutzung von Xperia Smart Tags
  • xLOUD und 3D Surround Sound
  • Android 2.3 (Gingerbread), Update auf Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) im Sommer 2012
  • 512 MB RAM
  • 8 GB interner Speicher (erweiterbar auf 32 GB per microSD)

via mobilip

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen