Google Drive – Konkurrenz für Dropbox und Co.?

Wie auf techcrunch zu lesen ist, plant Google sein Angebot um einen Onlinespeicher erweitern zu wollen. Dieser soll Google Drive heißen und auf dem  2009 eingestellten Dienst Platypus aufbauen.

Zur Zeit ist es bereits möglich Daten in Google Docs online zu speichern. Mit Google Drive würde Google zusätzlich einen eigenen Dienst schaffen. Mit Hilfe eines Onlinespeichers, hätten Nutzer die Möglichkeit Daten zu speichern und zwischen verschiedenen Betriebssystem zu synchronisieren.

Den Schritt von Google einen eigenen Onlinespeicher anzubieten, finde ich mehr als sinnvoll. Ich selbst nutze viele Dienste von Google und  und würde den Onlinespeicher mit sicher auch nutzen. Aufpassen hingegen müssten die bisherigen Platzhirsche wie z.B. Dropbox. Diese haben zwar den Vorteil, dass sie sich bereits einen Kundenstamm aufbauen konnten. Wie man Google kennt wird der Internetriese allerdings einen Weg finden (größerer Onlinespeicher,etc.) potentielle Kunden sein Produkt schmackhaft zu machen.

Mein ihr Google könnte mit so einem Dienst erfolgreich sein?

Autor: Ulrich Esch

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

2 Gedanken zu „Google Drive – Konkurrenz für Dropbox und Co.?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.