Neues Video-Feature: Instagram macht Vine Konkurrenz

Sieht so aus als hätte Twitter mit seinem Video-Dienst Vine ordentlich Eindruck auf Facebook gemacht. Nicht umsonst hat der Social Media-Riese gestern offiziell ein neues Video-Feature für sein Foto-Netzwerk präsentiert.

Eine wirkliche Überraschung war die Präsentation einer Videofunktion für Instagram nicht. Gerüchte über das neue Feature hatten bereits seit mehreren Tagen die Runde gemacht, lediglich die offizielle Präsentation hat bis gestern gefehlt. Ab sofort ist Instagram also kein reines Foto-Netzwerk mehr, sondern bietet zusätzlich die Möglichkeit, Kurzfilme bis zu 15 Sekunden zu drehen und mit Filtern zu versehen.

Die neuen Versionen für Android und iOS stehen bereits im jeweiligen App Store bereit und können dort kostenlos heruntergeladen werden.

Vine muss nachlegen

Auf den ersten Blick machen die Videos auf Instagram einen gelungenen Eindruck. Die App lauft – im Gegensatz zu Vine für Android – ohne größere Probleme, was vermutlich auch damit zusammenhängt, dass bei Vine die Videos automatisch starten und bei Instagram nicht. Weitere nette Features sind zum Beispiel die 13 Filter, die über Videos gelegt werden können sowie die Möglichkeit, auch einzelne Teile eines Videos wieder löschen zu können.

Im Grund bietet Instagram nun alles, was Vine auch hat und sogar noch etwas mehr. Twitter sollte bei Vine also schnell nachlegen, sonst ist es gut möglich, dass das Video-Netzwerk in der Versenkung verschwindet.

[appbox googleplay com.instagram.android]

[appbox appstore 389801252]

Habt ihr das neue Instagram schon getestet? Wie ist euer erster Eindruck?

via t3n

Autor: Ulrich Esch

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.