LG kündigt zweites 3D-Smartphone für 2012 an

Wie einer der Erfinder des ersten 3D-Smartphones, Herr Dr Henry Noh von LG in einem Interview mit pocket-lint bekannt gab, plant LG bereits einen Nachfolger für das Optimus 3D. Dieses soll nächstes Jahr auf den Markt kommen.

Dr Noah sagte, jeder wisse, dass das Optimus 3D weder das schmalste, noch das schönste Smartphone auf der Straße wär und das man versuchen werde, dies zu ändern. Mit dem Optimus 3D 2 möchte LG aus der Masse stechen, denn im Grunde sähen alle Smartphones gleich aus und das sei langweilig sagte Noah.

„These days, all the phones look the same. They have a huge screen – 4.3-inches is normal these days – and next year they’re moving even larger. And they have a fixed number of touch buttons. They’re the same thickness. They have the same camera. And even the same OS. It’s so boring.“

Außerdem sagte Noah, die meisten Geräte werden nächstes Jahr eine Dicke von ca. 6mm haben. Mit 7mm werde LG versuchen das Optimus 2 mit integrierter 3D-Technik nur einen mm dicker zu bauen, was 90 Prozent der Nutzer wahrscheinlich nicht auffallen werde.

Ich bin definitiv gespannt was bei der 3D-Technik noch passiert. Die bisherige Technik, ob bei Fernsehern oder Smartphones war eher durchwachsen, was natürlich auch heißt, dass noch massig Raum nach oben ist.

Machen Smartphones mit 3D-Technologie eurer Meinung nach Sinn oder könntet ihr drauf verzichten? 

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen