WhatsApp: Erste Android-Nutzer müssen für die Nutzung zahlen

whatsapp

Lange hat es gedauert, doch jetzt scheint WhatsApp die ersten Android-Nutzer tatsächlich zur Kasse zu bitten. Bevor jetzt das Geschrei losgeht: Nein, es geht hier nicht um eine Kettenmail, dass WhatsApp kostenpflichtig wird, wenn ihr dies oder das macht und euer WhatsApp-Symbol sich rot färbt!

Quelle: WhatsApp

Die Entwickler von WhatsApp haben noch nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass eigentlich ein jährlicher Beitrag für die Nutzung des beliebten Messengers auf Android-Geräten fällig wird. Das erste Jahr ist kostenlos, danach sollten normal 0,99 Dollar pro Jahr anfallen. Bisher wurde allerdings auf diese Gebühr verzichtet und die kostenlose Nutzung um ein Jahr verlängert. Dazu passend die App-Beschreibung aus dem Google Play Store:

“Get WhatsApp Messenger and say goodbye to SMS!

WhatsApp Messenger is a smartphone messenger available for Android, BlackBerry, iPhone, Windows Phone and Nokia phones. WhatsApp uses your 3G or WiFi (when available) to message with friends and family. Switch from SMS to WhatsApp to send and receive messages, pictures, audio notes, and video messages. First year FREE! ($0.99/year after)”

Nun scheint die Zeit der kostenlosen Nutzung aber vorüber zu sein. Wie mobiFlip berichtet, mehren sich die Fälle, in denen Nutzer aufgefordert werden, 0,99 Dollar zu bezahlen, um WhatsApp auch weiterhin nutzen zu können.

99 Cent für eine App, die von den meisten Nutzern wahrscheinlich täglich verwendet wird? Sollte drin sein oder was meint ihr?

Über Ulrich Esch: Betreiber von techmedialife.de. Student im Bereich Technikjournalismus/PR mit Interesse an mobiler Technik, Social Media und PR. Auch bei Facebook, Google+ und Twitter zu finden. Kontakt: kontakt@techmedialife.de
  • WhatsApp Nutzer

    na endlich.. gutes kostet nun mal Geld.. aber viel zu wenig..! Ich hoffe die Entwickler besinnen sich, das ihre App dem Durchschnittshandynutzer pro Monat ca. 5 Euro erspart. Dem Vielnutzer bis zu 50 Euro/Monat! Was sind 0,99 Dollar. Bei den Kosten der Infrastruktur die hinter WhatsApp steckt !