Twitter für Android und iOS ab sofort mit Medienvorschau

Die offizielle Twitter-App für Android und iOS hat gestern ein Update erhalten. Mit an Bord ist nun endlich die lang ersehnte Medienvorschau. Ab sofort werden euch Fotos und Co. also direkt als Vorschau in eurer Timeline angezeigt. Leider funktioniert das neue Feature nicht bei Apps von Drittanbietern. Dienste wie zum Beispiel Instagram sind auch weiterhin nur über einen Extra-Klick zu erreichen.

[colored_box color=“eg. grey“]Unterm Strich ist das Update für die Twitter-App eine schöne Sache. Lange herrschte Stillstand, aber so langsam schließen die Entwickler mit der offiziellen App zur Konkurrenz in Form von Falcon Pro oder Tweetbot auf.  [/colored_box]

[appbox googleplay com.twitter.android&hl=de]

[appbox appstore 333903271]

Quelle: Twitter
via Stadt-Bremerhaven

LG präsentiert das G Flex: Ein Smartphone mit gebogenem Display

Mit dem LG G Flex präsentiert der Hersteller ein 6 Zoll großes Smartphone mit gebogenem Display und einer „selbstheilenden“ Rückseite.

Ein Smartphone, das in der Vertikalen gebogen ist. Ob die Welt wirklich auf so ein Gerät gewartet hat, darf stark bezweifelt werden. Trotzdem hat LG das G Flex in der vergangenen Nacht offiziell vorgestellt und damit nach Samsung als zweiter Hersteller ein Smartphone mit gebogenem Display präsentiert.

Anders als beim Samsung Galaxy Round, ist das Display des LG G Flex allerdings nicht von links nach rechts, sondern in der vertikalen gebogen. Auf diese Weise soll das Smartphone besser in der Hand liegen und angenehmer beim Telefonieren sein.

lg-g-flex-pressimage

Eine weitere Besonderheit des LG G Flex ist die „selbstheilende“ Rückseite. Diese kann durch einen Schutzfilm kleinere Kratzer selbstständig verschwinden lassen. Das klingt in der Theorie natürlich erst mal ganz nett, muss sich in der Praxis aber erst noch beweisen.

Technische Ausstattung des LG G Flex

Rein technisch ist das G Flex bis auf das Display relativ gut ausgestattet. Dieses verfügt bei 6 Zoll nur über eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel. Dafür taktet unter der Haube mit dem Snapdragon 800 ein aktueller High-End-Prozessor, der von 2 GB RAM unterstützt wird. Außerdem setzt LG beim G Flex auf eine 13-Megapixel-Kamera sowie einen Akku mit 3.500 mAh.

Preis und Verfügbarkeit

Weder über den Preis noch über die Verfügbarkeit gibt es bisher genaue Angaben. Bisher ist das LG G Flex nur für einige südkoreanische Provider angekündigt. Ob es jemals seinen Weg nach Europa finden wird darf, steht noch in den Sternen und dürfte eher unwahrscheinlich sein.

[colored_box color=“eg. grey“]Ein großes gebogenes Smartphone, das weder in die Hosentasche passt, noch sonst irgendwie angenehm transportiert werden kann – unnütz. Aber: Der erste Schritt in Sachen flexible Displays ist getan. Die aktuellen Geräte interessieren ich zwar noch nicht, aber ich freue mich auf die nächste Generation. [/colored_box]

Was sagt ihr zum frisch vorgestellten LG G Flex?

via Phonearena | Appdated

WhatsApp für Android: Rufnummer ändern ab sofort möglich

Im Google Play Store steht seit heute eine neue Version von WhatsApp für Android zum Download bereit. Nachdem die letzten Updates in erster Linie Fehler verbessert haben, hat dieses Update mal wieder eine wirklich brauchbare neue Funktion mit an Bord.

Ab sofort ist es für Nutzer möglich, die eigene Rufnummer zu ändern. Mithilfe des Features lassen sich in Zukunft die Accountinfos, Gruppen und Einstellungen einfach auf eine neue Rufnummer übernehmen.

Die neue Funktion ist in den Einstellungen ganz einfach unter „Account“ – „Rufnummer ändern“ zu finden.

[appbox googleplay com.whatsapp]

via SmartDroid & mobiFlip

Andmade Share: Teilen-Menü unter Android bearbeiten

Ihr habt ein Smartphone oder Tablet mit Android und seid von dem vorinstallierten Sharing-Menü genervt? Dann werft mal einen Blick in den Google Play Store und schaut euch die App Andmade Share an.

Aufgabe dieser App ist es, ein persönliches Sharing-Menü zu erstellen, damit Inhalte schneller geteilt werden können. Für den Großteil der Nutzer hört sich die Funktion vielleicht erst mal unnötig an. Solltet ihr aber viele Apps installiert haben, wird das Sharing-Menü schnell unübersichtlich und Andmade Share zu einer echten Bereicherung.

Die kostenlose Version bietet gegenüber dem üblichen Sharing-Menü zwei entscheidende Vorteile: Zum einen könnt ihr Apps ausblenden, die ihr sowieso nicht braucht. Zum anderen lassen sich Inhalte gleich an mehrere Dienste teilen.

Neben der kostenlosen Version steht im Play Store auch eine Pro-Variante für 1,54 Euro zum Download bereit. Diese hat weitere Features mit an Bord, wie zum Beispiel die Möglichkeit, Sharing-Gruppen zu erstellen.

[appbox googleplay com.andmadesoft.share]

[appbox googleplay com.andmadesoft.share.pro]

via Stadt-Bremerhaven

Andmade Share: Teilen-Menü unter Android bearbeiten

Ihr habt ein Smartphone oder Tablet mit Android und seid von dem vorinstallierten Sharing-Menü genervt? Dann werft mal einen Blick in den Google Play Store und schaut euch die App Andmade Share an.

Aufgabe dieser App ist es, ein persönliches Sharing-Menü zu erstellen, damit Inhalte schneller geteilt werden können. Für den Großteil der Nutzer hört sich die Funktion vielleicht erst mal unnötig an. Solltet ihr aber viele Apps installiert haben, wird das Sharing-Menü schnell unübersichtlich und Andmade Share zu einer echten Bereicherung.

Die kostenlose Version bietet gegenüber dem üblichen Sharing-Menü zwei entscheidende Vorteile: Zum einen könnt ihr Apps ausblenden, die ihr sowieso nicht braucht. Zum anderen lassen sich Inhalte gleich an mehrere Dienste teilen.

Neben der kostenlosen Version steht im Play Store auch eine Pro-Variante für 1,54 Euro zum Download bereit. Diese hat weitere Features mit an Bord, wie zum Beispiel die Möglichkeit, Sharing-Gruppen zu erstellen.

[appbox googleplay com.andmadesoft.share]

[appbox googleplay com.andmadesoft.share.pro]

via Stadt-Bremerhaven

oW Wetter – Eine weitere (minimalistische) Wetter-App für Android

Erst vor Kurzem habe ich über Nice Weather berichtet, meinen derzeitigen Favoriten unter den Wetter-Apps für Android.

Wenn Nice Weather euren Geschmack nicht so ganz getroffen hat, die Richtung aber stimmte, könnte vielleicht oW Wetter ein Kandidat für euch sein. Beide Apps wählen einen ähnlichen Ansatz, denn auch oW Wetter ist vom Funktionsumfang eher minimalistisch gehalten und auf das Nötigste beschränkt.

Mit Hilfe der App lässt sich das aktuelle Wetter, die Temperatur, Regenwahrscheinlichkeit, Windstärke und die Mondzeiten für fünf Tage anzeigen. Für den kurzen Blick, ob am nächsten Tag eher ein T-Shirt oder Pullover angesagt ist, also völlig ausreichend und dazu noch kostenlos im Google Play Store erhältlich.

[appbox googleplay com.massivekinetics.ow]

via mobiFlip

Smartphones vergleichen mit Hilfe von geekaphone.com

Bei der Masse an aktuellen Smartphones ist es nicht immer ganz einfach den Überblick zu behalten. Wenn ihr derzeit auf der Suche nach einem neuen Phone seid oder einfach mal eure Favoriten miteinander vergleichen möchtet, könnte die Internetseite geekaphone hilfreich sein.

Die Seite listet die bekanntesten Smartphones und bietet einen Vergleich der technischen Daten. Neben Angaben zum Prozessor, dem Display und den Maßen liefert geekaphone auch Informationen zum verwendeten Material, den verbauten Sensoren und vielem Weiterem.

Insgesamt: Einfache, schöne, nützliche Seite. Hier geht es zu geekaphone.com.

via aptgetupdate | Blog to go

Edge Quick Actions: Interessanter Task-Switcher für Android

Mit Edge Quick Actions steht im Google Play Store ein interessanter neuer Task-Switcher zum Download bereit. Die App wird über einen Indikator am Seitenrand aufgerufen und ermöglicht durch Wischbewegungen den Zugriff auf kürzlich geöffnete Apps und einige Einstellungen. Wie genau die App funktioniert, wird in folgendem Video erklärt:

Edge Quick Actions befindet sich offiziell noch in der Beta-Phase, reagiert aber schon jetzt unheimlich schnell und macht wirklich Spaß. Der einzige – durchaus verkraftbare – Kritikpunkt meinerseits ist, dass man keine Möglichkeit hat, statt den zuletzt geöffneten Apps seine bevorzugten Programme abzulegen. Da dies aber eigentlich auch nicht die Aufgabe eines Task-Switchers ist, kann bei der App bedenkenlos zugeschlagen werden.

[appbox googleplay com.reactivstudios.android.edge.free]

[appbox googleplay com.reactivstudios.android.edge.pro]

Gefunden bei mobiFlip