Android-Spiele kostenlos: Dieses Wochenende bei Gameloft

Quelle: Androidhilfe.de

Fans von Android-Spielen dürfen sich auf das kommende Wochenende freuen. Gameloft verschenkt von Samstag bis einschließlich Montag jeden Tag ein Spiel. Alle anderen Spiele werden von 2,99 Euro auf 0,99 Euro gesenkt.

Die Aktion läuft nur diese Wochenende vom 1. bis zum 3. Oktober und das jeweilige Spiel wird nur für 2 Stunden kostenlos angeboten. Wann genau diese 2 Stunden starten erfahrt ihr auf der Facebookseite von Gameloft oder bei Twitter. Außerdem gilt das Angebot nur für die Gameloftseite und nicht für den Android-Market. (via mobiflip)

Aus eigener Erfahrung kann ich die Gameloft-Spiele wirklich empfehlen. Also am Wochenende schön die Augen offen halten.

Was spielt ihr auf eurem Smartphone?

Vorstellung des Samsung Nexus Prime mit Android Ice Cream Sandwich am 11. Oktober

Quelle: smartdroid.de
Quelle: smartdroid.de

Jetzt ist es so gut wie offiziell. Google und Samsung laden am 11. Oktober gemeinsam zu einer Pressekonferenz ein. Höchst wahrscheinlich werden uns die beiden ihre neusten Werke in einem Gerät vereint vorstellen. Das Nexus Prime mit der Android-Version Icecream Sandwich. Die neue Android-Version soll eine Fusion aus Android 2.3 Gingerbread und Android 3.x Honeycomb werden. Samsung schafft mit dem Nexus Prime zum zweiten mal die Hardware-Plattform dafür.

Damit stehen im Oktober gleich zwei spannende Pressekonferenz an. Die Vorstellung des neuen iPhone und die Vorstellung des Nexus Prime mit Android Ice Cream Sandwich. Der Kampf Android VS iOS geht also in die nächste Runde. (via smartdroid)

Welches Smartphone interessiert euch mehr? iPhone oder Nexus Prime?

Samsung & Microsoft bilden Patentallianz – Google schaut zu

Quelle: mobiflip.de

Wenn es um Patente geht, scheint ein regelrechtes Wettrüsten ausgebrochen zu sein. Wenn man das Verhalten von Herstellern wie Samsung oder HTC betrachtet sieht die Patentlage für ein Unternehmen scheinbar nicht so gut aus. Google’s Betriebssystem Android scheint einer der Hauptgurnd zu sein, warum nach HTC jetzt auch Samsung eine Patentallianz mit Microsoft eingeht.

Zu dem Deal gehört, dass Samsung für jedes verkaufte Smartphone oder Tablet auf dem Android läuft, einen gewissen Anteil an Microsoft zahlt. Neben dem Austausch von Patenten einigten sich die beiden Milliardenunternehmen auch auf eine weitere Partnerschaft, wodurch Samsung in Zukunft noch mehr das Betriebssystem Windows Phone puschen wird.

Google wird geteilter Meinung über den Deal sein. Auf der einen Seite wird durch die Patente die Angreifbarkeit des wahrscheinlich wichtigsten Android-Partners gemindert. Auf der anderen Seite löst sich Samsung durch den Deal mit Microsoft auch etwas aus den Fängen und der Abhängigkeit von Google.

Der große Gewinner dieser Partnerschaft ist ohne jeden Zweifel Microsoft. Der Softwaregigant lief lange Gefahr ganz vom lukrativen Smartphone-Markt zu verschwinden. Nach der Partnerschaft mit Nokia scheint das Unternehmen eine weite Möglichkeit gefunden zu haben sich auf dem Markt wieder stärker zu etablieren. Der Schachzug ausgerechnet jetzt wo jeder jeden verklagt, die eigenen Patente gegen Auflagen wie Lizenzzahlungen oder die Verwendung von Windows Phone zugänglich zu machen könnte am Schluss die ersehnte Rettung sein.

Hat Windows Phone eurer Meinung nach noch Chancen auf dem Smartphonemarkt? 

Amazon Tablet „Kindle Fire“ – Da ist das Ding!

Quelle: thisismynext.com

Amazon hat grade auf seiner Pressekonferenz das langerwartete Tablet mit dem Namen Kindle Fire vorgestellt. Bei dem Gerät handelt es sich, wie in den letzten Tagen schon vermutet, um ein 7 Zoll Tablet mit einem Dual-Core Prozessor. Erhältlich wird das neue Tablet ab 15. November sein. Bis es nach Deutschland kommt, dauert es wahrscheinlich ein wenig länger.

Weitere Informationen zum Amazon Kindle Fire:

– 7 Zoll IPS-Display mit Gorillia Glas

– kostenloser Amazon Cloud Speicherplatz

– Amazon Silk: Cloud-beschleunigter mobiler Browser

Was das Gerät besonders interessant machen dürfte ist wohl der Preis. Das 7″ Tablet wird nur $199 kosten und ist damit ein paar hundert Euro preiswerter als andere Tablets. Natürlich fehlen noch einige interessante Angaben wie Arbeitsspeicher, Speicherplatz und Co. Genauere Informationen zu dem Gerät werden in den nächsten Tagen noch folgen.

Was ist euch ein Tablet wert? 

Apple lädt zum Event am 4. Oktober ein

Quelle: allthingsd.com

Damit hat das Rätselraten um die Vorstellung des iPhone 5 wohl ein Ende. Apple lädt offiziell zum Presse-Event am 4. Oktober ein. Auch wenn Apple nicht verkündet hat was vorstellt wird, so dürfte sicher sein, dass es sich um das neue iPhone 5 handeln wird. Beginnen wird das Event um 19 Uhr auf dem Apple Campus in Cupertino.

In verschiedenen Blogs wurde heute schon den ganzen Tag gemunkelt, dass als Verkaufsstart des neuen iPhones der 14. Oktober auserkoren wurde. Jetzt, wo der Pressetermin offiziell ist, macht der 14. als Verkaufsstart durchaus Sinn.

Abzuwarten bleibt, was Apple an Überraschungen für uns bereit hält. Bis jetzt hatten die meisten iPhones eine Besonderheit zu bieten. Hoffen wir, dass sich Apple in diesem Punkt treu bleibt und irgendwas präsentiert, womit keiner rechnet.

Auch wenn ich persönlich Android nutze. Das neue iPhone werde ich mir mit Sicherheit genauer anschauen.

Wo sind die Apple-Fans? Freut ihr euch auf das neue iPhone?

Daten anfordern und Facebook ärgern

Durch die ganzen Neuerungen die Facebook in den letzten Wochen eingeführt hat und noch einführen wird, weiß niemand mehr so richtig wo ihm der Kopf steht. Welche Daten hat Facebook von mir? Werden wirklich alle Daten behalten? Dem kann jetzt Abhilfe geschaffen werden.

Auf gutjahr.biz findet ihr eine Anleitung, wie ihr an eure Daten, die bei Facebook gespeichert sind, kommt. Das interessante an der ganzen Sache? Facebook ist dazu verpflichtet euch eure Daten auszuhändigen. Würde Facebook das nicht machen, würde der Social Media Gigant gegen gültiges EU-Recht verstoßen.

Facebook hat es sich natürlich nicht nehmen lassen das ganze ordentlich zu verstecken und den Ablauf so kompliziert wie möglich zu gestalten. Der Weg an eure Daten zu kommen mag zwar etwas kompliziert sein, aber dafür bekommt ihr alles, was Facebook über euch gesammelt hat, auch mal zu sehen. Das schöne ist, wie ich finde, dass man endlich mal die Gelegenheit hat Facebook ein bisschen zu ärgern. Gegen neue Funktionen, egal ob sie einem gefallen oder nicht kann man sonst schlecht was machen. Entweder hinnehmen oder sich bei Facebook abmelden, mehr Möglichkeiten bleiben eigentlich nicht. Mit Hilfe der Anleitung lasst ihr das Milliardenunternehmen mal etwas für euch arbeiten. 😉

Die genaue Anleitung findet ihr hier oder ihr geht direkt auf die Seite zum anfordern eurer Daten hier.

Ich werde meine Daten nächste Woche über diese Weg beantragen. Bin wirklich gespannt, was Facebook alles so über mich gesammelt hat. Seid ihr auch dabei?

Immer aktuell informiert bleiben? Einfach TechMediaLife bei TwitterFacebook oder per RSS-Feed folgen!

Amazon stellt am Mittwoch das „Kindle Fire“ vor

Letzte Woche hat Amazon die großen amerikanischen Technikblogs zu einer Pressekonferenz am kommenden Mittwoch eingeladen. Was schon gemunkelt wurde haben die Jungs von techcrunch jetzt bestätigt. Amazon wird am Mittwoch das Tablet mit dem Namen Kindle Fire vorstellen.

Laut techcrunch sieht das Gerät exakt aus wie das PlayBook von Blackberry. Das liegt daran, dass die beiden Tablets von der gleichen Firma gefertigt wurden. Das Kindle Fire wird nur in einer 7″ Version vorgestellt und nicht wie anfänglich angenommen in einer 7″ und einer 10″ Version. Wie bereits berichtet wird das Gerät mit einer stark veränderten Oberfläche des Betriebssystems Android laufen. Natürlich wird auch Amazons eigener Appstore auf dem Tablet zu finden sein.

Über den Preis wird währenddessen weiter spekuliert. Zu beginn der Gerüchte hier es, dass Gerät solle ca. 250 € kosten. Mittlerweile mehren sich die Stimmen, dass es wahrscheinlich um die 300 € kosten wird. Wäre das Kindle Fire für euch interessant?

Auf Facebook geht die Panik um…mal wieder!

Folgende Mitteilung habe ich heute schon ein paar mal in den Statusmeldungen auf Facebook gelesen:

Bitte tut mir einen Gefallen. Mit dem Cursor über meinen Namen fahren, das Pulldownmenü abwarten und über Abonniert fahren. Kommentare und Gefällt mir unchecken … sonst macht ihr jedesmal, wenn Euch etwas von mir gefällt, selbiges öffentlich und allen zugänglich … Vielen Dank ! Copy and Paste, bitte, wenn Ihr nicht wollt, daß dasselbe mit Euren Inhalten passiert…

Zur Auflösung: Diese Meldung stimmt so nicht. Gegenüber Dritten werden diese Daten nicht öffentlich gemacht. Lediglich eure Freunde sind in der Lage eure „gefällt mir“-Angaben und Kommentare in den neuen Livemeldungen rechts zu sehen. Bereits vor der Einführung der Abonnieren-Funktion waren diese auf eurer Profilseite für eure Freunde sichtbar. Bis auf die Livemeldungen bleibt also alles beim alten. Ihr solltet jedoch drauf achten, welche Beiträge ihr mit wem (Öffentlichkeit, Freunde, bestimmte Listen) teilt.

Natürlich bleibt das eigentliche Problem bestehen. Die vielen Änderungen von Facebook verwirren die Nutzer mehr und mehr. Es bleibt also abzuwarten was passiert, wenn die großen Änderungen wie Timelime und Co integriert werden.

Windows Phone Samsung Omnia W offiziell vorgestellt

Quelle: mobiflip.de

Samsung bleibt seiner Linie treu und setzt neben Android auch weiterhin auf das hauseigene Betriebssystem Bada und Windows Phone. Mit letzterem läuft das frisch vorgestellte Samsung Omnia W.

Das Smartphone kommt mit einem 3,7 Zoll Super-AMOLED-Display und einem 1,4 Single-Core Prozessor. Der Arbeitsspeicher beträgt 512 MB RAM. Außerdem verfügt das Gerät über 8 GB internen Speicher den man scheinbar nicht erweitern kann und eine 5 Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Softwaretechnisch kommt auf dem Omnia W Windows Phone in der Version 7.5 Mango zum Einsatz. (via mobiflip)

Von Design her finde ich das Smartphone ganz nett. Die technischen Daten sehen allerdings nach Standard aus. Ich denke vom Preis her wird sich das Omnia W im mittleren Preissegment ansiedeln. Was mir bei Windows Phone fehlt wäre mal ein richtiges Knallergerät!

Die App zum Sonntag: WhatsApp! – Tschööö SMS

WhatsApp ist mit Sicherheit kein Geheimtipp und die meisten von euch werden die App auch schon auf dem Smartphone installiert haben. Also ist dies hier mehr als Aufruf an alle Leser zu verstehen, die WhatsApp noch nicht kennen oder nutzen.

Die kostenlose App ist für iOS, Android, RIM und neuerdings auch für Windows Phone verfügbar. Im Prinzip ist WhatsApp ein Messenger oder Chatprogramm. Es bietet die Möglichkeit mit Freunden zu kommunizieren, ähnlich wie SMS schreiben, aber kostenlos. Natürlich funktioniert das nur, wenn der Empfänger die App auch auf seinem Smartphone installiert hat.

Bei der ersten Nutzung werdet ihr nach eurer Handynummer gefragt. WhatsApp teilt euch nach der Angabe eine Nummer zu, die das Programm benötigt um euch zu identifizieren. Danach durchforstet die App euer Telefonbuch und sucht automatisch nach anderen Nutzern. Diese erscheinen dann auch direkt in eurer Kontaktliste. Danach kann der Spaß dann auch direkt beginnen. Einfach Namen der Person mit der ihr schreiben wollt auswählen und los geht’s. Der Clou an der ganzen Geschichte ist, dass Whats App im Hintergrund weiterläuft, aber kaum Akku verbraucht. Einziger Nachteil der App, man braucht mobiles Internet, ohne dass ein Smartphone jedoch generell wenig Sinn macht.

Ich habe die App jetzt schon einige Monate auf meinem Motorola Defy und bin wirklich begeistert. Da der Marktanteil von Smartphones wächst und wächst, kommen auch immer mehr Nutzer dazu. Über kurz oder lang wird es der guten alten SMS wohl durch solche Dienste an den Kragen gehen. Neben WhatsApp stozen immer mehr Messenger auf den Markt. Unter anderem gibt es bereits von Facebook einen eigenen Messenger für Android, mit dem ihr die Möglichkeit habt, wie bei normalen SMS mit euren Freunden auf Facebook zu chatten. Diesen gibt es zur Zeit offiziell leider noch nicht in Europa, kann aber hier als .apk runtergeladen werden. SMS nutze wirklich nur noch für die paar Freunde, die noch kein Smartphone besitzen, aber diese werden wie bereits erwähnt auch immer weniger.

Was nutzt ihr um mit Freunden zu kommunizieren?

Motorola Spyder zeigt sich mit qHD Super AMOLED Display

Die Jungs von theverge haben mal wieder ein paar Fotos eines unveröffentlichten Smartphones zugespielt bekommen. Diesmal handelt es sich um das Motorola Spyder. Der Kracher an den Geärt ist das Display. Das Spyder wird theverge zufolge das erste Gerät mit einem qHD Super AMOLED Display.

Dieses verfügt über 4,3″ und hat eine Auflösung von 960 x 540 Pixel. Auch die weiteren Daten lassen auf ein sehr ordenltiches Gerät schließen: 4G LTE, ein noch nicht bekannter 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor, 1GB RAM und eine 8 Megapixelkamera mit der man Videos mit 1080p aufnehmen kann.

Wann das Gerät erscheint, ob es auch in Europa verfügbar sein wird und wie viel es kosten soll ist bisher nicht bekannt.

Wäre auf jeden Fall ein Smartphone, dass ich gerne in Europa sehen würde. Wie findet ihr das Motorola Spyder?

Neue Features für die iOS App von Google+

Seit heute ist Google+ für iOS in einer neuen Version verfügbar. Nachdem Google sein soziales Netzwerk diese Woche für alle geöffnet hat, wurden auch direkt umfangreiche Updates für die Google+ Apps angekündigt. Die Android App hat die neuen Features schon vor ein paar Tagen bekommen, jetzt ist auch iOS an der Reihe.

Die wesentlichen Neuerungen im Überblick:

– als mobiler Nutzer einem Hangout beitreten

– Huddle wurde in Messenger umbenannt

– Profilfoto kann aus der App heraus geändert werden

– Kommentaren kann +1 gegeben werden

– Push-Meldungen

– kleinere Fehlerbehebungen und Verbesserungen

Wer ein Apple-Produkt hat kann sich die App jetzt bei iTunes laden.

[button link=“http://itunes.apple.com/de/app/google/id447119634?mt=8&affId=1674471&ign-mpt=uo%3D4″ color=“#007BFF“ size=“3″ style=“1″ dark=“0″ square=“0″ target=“self“]Google+ bei iTunes[/button]

Mit Paypal auch außerhalb des Internets zahlen

Nachdem sich PayPal als Bezahlform im Internet einen Namen gemacht hat, soll der Dienst jetzt auch in fassbaren Geschäften verwendet werden.

Mit Hilfe von Bar- und QR-Codes soll es Kunden möglich gemacht werden, ihren Einkauf über die Mobilfunkrechnung zu begleichen. Das ganze funktioniert dann unter Angabe einer Telefonnummer und eines Pins. Nutzer dieser Methode brauchen also keine neue Hardware, sondern können ihr Smartphone oder eine spezielle Paypal-Karte für den Dienst verwenden.

Neben dem Bezahlen an sich wird es ähnlich wie bei Googles Offer auch die Möglichkeit geben, Angebote und Rabatte von Händlern über Paypal zu erhalten.

In nächster Zeit wird es mit Sicherheit weitere Ankündigungen für bargeldloses Bezahlen geben. Das Smartphone wird bei allen neuen Diensten, egal ob von Paypal, Google oder Apple im Mittelpunkt der Bemühungen stehen. (via)

Würdet ihr bei Real und Co mit eurem Smartphone zahlen?